Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe Reader 8: Support für PDF-Software ohne Flash eingestellt

Adobe Reader 8

Support für PDF-Software ohne Flash eingestellt

Fast unbemerkt hat Adobe mit der Veröffentlichung seiner PDF-Software in der Version 10 den Support für fast alle PDF-Produkte der 8er Serie eingestellt. Daher sollte Adobes flashlose PDF-Software nicht mehr eingesetzt werden.

Adobes PDF-Produkte in der Version 8 sind von der Liste der unterstützten Adobe-Produkte gestrichen worden. Eine Ausnahme ist Adobe Acrobat 8 3D. Schon beim letzten Patch, der 19 Sicherheitslücken im Adobe Reader und Acrobat geschlossen hat, wurde die 8er Version nicht mehr berücksichtigt.

Anzeige

Adobe hat damit den Support sogar vor der Veröffentlichung des Adobe Reader X eingestellt, der am gestrigen Freitag erschienen ist. Der Einsatz von Adobe-Software in der Version 8 ist somit nicht mehr empfehlenswert. Eine der bestätigten Sicherheitslücken betrifft auch die Version 8.

Der Adobe Reader 8 war Adobes letzte PDF-Lesesoftware ohne die Authplay-Komponente. Diese Komponente sorgt bei den Versionen 9 und X für die Unterstützung von Flash-Inhalten in PDF-Dokumenten und war immer wieder für Sicherheitslücken verantwortlich. Als Workaround mussten Nutzer regelmäßig die Komponente aus dem Programmverzeichnis entfernen, die mit dem nächsten Patch wieder hergestellt wurde.

Der Support für Adobe Reader und Acrobat 9 wird am 26. Juni 2013 eingestellt. Für den Reader und Acrobat in der Version X hat Adobe noch kein Support-Ende in der End-of-Life-Matrix angekündigt. Bisher hat Adobe die Produkte immer exakt fünf Jahre lang unterstützt, so dass davon auszugehen ist, dass erst 2015 über eine Neuanschaffung nachgedacht werden muss.


eye home zur Startseite
OnlineGamer 22. Nov 2010

Das er ahnungslos ist war eine Feststellung sonst nichts.

Studentenwordler 22. Nov 2010

Ich sehe grade, die Vista Enterprise ist tatsächlich verfügbar, die 7 noch nicht oder...

Free Mind 22. Nov 2010

damit erspart man sich den ganzen dreck von adobe, nerftötende updater und co, cuna...

tingding 22. Nov 2010

Adobe, eine Benutzerunfreundliche Firma. Monopolist, gierig und unflexibel. Nicht nur...

Nordwald 22. Nov 2010

Eine Aktivierung über Flash würde vollkommen ausreichen. Und "Außerdem bezweifel ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Woodmark Consulting AG, Düsseldorf
  2. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Hamburg
  4. Erzdiözese Bamberg Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bamberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€ statt 39,99€
  2. 829,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    otraupe | 06:53

  2. Deswegen hat man sich damals unterhalten

    Klausens | 06:50

  3. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 06:45

  4. Re: Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    otraupe | 06:44

  5. Re: Ich habe da immer so ein dummes Gefühl

    Prinzeumel | 06:37


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel