Valve

Portal 2 verspätet sich - etwas

Portal-2-Interessierte müssen sich noch etwas länger gedulden. Die Verspätung des Portal-Nachfolgers ist allerdings - wie es Valve selbstironisch bekanntgab - die bisher kürzeste in der Geschichte des Spielestudios.

Artikel veröffentlicht am ,
Valve: Portal 2 verspätet sich - etwas

Der Knobelshooter Portal 2 soll nun in der Woche des 18. April 2011 veröffentlicht werden. Ursprünglich sollte er im Februar 2011 für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler (w/m/d)
    Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Stuttgart
  2. Systemadmininstrator:in Leitsystem (m/w/d)
    SWT-AöR, Trier
Detailsuche

Die Verspätung um etwa zwei Monate ist laut Valve-Ankündigung nicht nur die kürzeste Verspätung in Valves "stolzer Tradition der Verspätungen", sie zeigt auch die Annäherung von Valve-Zeit an die echte Zeit.

"Obwohl diese Annäherung die Menschheit zu ihrem Untergang verdammt, wird es das neue Portal-2-Veröffentlichungsdatum nicht beeinflussen", heißt es zuversichtlich von Valve.

Die bisher größte Verspätung eines Valve-Titels gab es bei Team Fortress 2, das Spiel wurde 1998 erstmals angekündigt und erschien dann nach mehreren großen Designänderungen und dem Wechsel zur Source-Engine erst neun Jahre später, am 10. Oktober 2007. Lange brauchte auch Half-Life 2 - der Shooter schaffte es wegen verschiedener Probleme erst im August 2004 auf den Markt - sechs Jahre nach dem ersten Teil und etwa ein Jahr später als erwartet. Auch weil Hacker den Quellcode von Half-Life 2 kopierten und es Streitigkeiten mit Publisher Vivendi wegen Valves Steam-Plänen gab. Half-Life 2 war allerdings ein voller Erfolg, machte Valves Spieledownloaddienst Steam groß und wurde später auch auf Xbox 360 und Playstation 3 portiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alte Arch-Linux-Installation
Zehn Jahre - und es läuft immer noch

Arch Linux - instabil? Nach der Erfahrung des Entwicklers Lukas Weymann ist es das keineswegs. Er hat seit zehn Jahren dieselbe Arch-Linux-Installation.
Ein IMHO von Lukas Weymann

Alte Arch-Linux-Installation: Zehn Jahre - und es läuft immer noch
Artikel
  1. Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
    Bundesarbeitsgericht
    Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

    Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

  2. Elektroautoförderung: Noch keine Einigung im Handelsstreit zwischen EU und USA
    Elektroautoförderung
    Noch keine Einigung im Handelsstreit zwischen EU und USA

    Die EU und die USA wollen gemeinsame Ladestandards entwickeln. Doch die US-Subventionen für E-Autos benachteiligen weiterhin europäische Hersteller.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /