• IT-Karriere:
  • Services:

Browser

Mozilla machte 2009 rund 104 Millionen US-Dollar Umsatz

Mozilla hat im Jahr 2009 einen Umsatz von 104 Millionen US-Dollar erzielt, 34 Prozent mehr als im Vorjahr. Das geht aus Mozillas Jahresbericht "The State of Mozilla" hervor.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Mozilla machte 2009 rund 104 Millionen US-Dollar Umsatz

Mozillas Einnahmen kommen in erster Linie von Suchmaschinen, allen voran Google, das in Mozillas Browser Firefox integriert ist. Dem Umsatz von 104 Millionen US-Dollar stehen Ausgaben von 61 Millionen US-Dollar gegenüber, rund 26 Prozent mehr als 2008. Weiterhin gibt Mozilla sein Geld vor allem für Mitarbeiter und Infrastruktur aus. So finanzierte die Stiftung mit ihren Töchtern Ende 2009 weltweit rund 250 Personen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Zudem spendete Mozilla rund eine Million US-Dollar an andere Projekte, darunter Organisationen wie Mozdev, Software Freedom Conservancy, Stopbadware, das W3C, diverse Universitäten sowie Projekte wie Orca (Screenreader) und jQuery.

Dem Jahresbericht zufolge verfügte Mozilla zum 31. Dezember 2009 über Anlagen im Wert von 143 Millionen US-Dollar, 27 Millionen US-Dollar mehr als Ende 2008.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)

Eddie666 19. Nov 2010

Natürlich kann man nicht alles so schnell lesen wie es der FF 3.x (oder auch 1.x oder 0...

Supreme 19. Nov 2010

Offensichtlich. Nachdem ich ja hier der einzige bin der die Göttliche Fähigkeit der...

der hat keine Lust 19. Nov 2010

der hat wohl keine Lust lach

fef2q3f 19. Nov 2010

1) Stimmt. Es gibt noch viel mehr Projekte von denen kein normaler Nutzer je was gehört...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /