Kartellbeschwerde

Wartungsdienstleister gegen Oracle

Die Service Industry Association (SIA), ein Zusammenschluss von rund 200 Unternehmen, hat eine Kartellbeschwerde über Oracle beim US-Justizministerium eingereicht. Oracle versuche, die Wartung von Sun-Hardware zu monopolisieren, lautet der Vorwurf.

Artikel veröffentlicht am ,

Die SIA wirft Oracle vor, durch neue Wartungsverträge das Wartungsgeschäft für Sun-Hardware mit einem Volumen von rund 2,4 Milliarden US-Dollar an sich zu ziehen und unabhängige Anbieter, die den Markt bislang bedient haben, aus dem Markt zu drängen. Oracle missbrauche seine dominierende Marktstellung, um neue Wartungsverträge durchzusetzen, heißt es in einem Brief der SIA an das US-Justizministerium (DOJ).

Stellenmarkt
  1. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer für SAP in der Wohnungswirtschaft (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin-Tiergarten
  2. Group IT Business Continuity Manager (m/w/d)
    DAW SE, Ober-Ramstadt bei Darmstadt
Detailsuche

Anders als in den letzten Jahrzehnten unter Suns Ägide üblich, habe Oracle begonnen, den Zugang zu Betriebssystemupdates auf Nutzer mit aktuell laufenden Wartungsverträgen zu beschränken. Dadurch seien Nutzer, die auf Softwareupdates angewiesen seien, nicht mehr in der Lage, sich frei für einen Wartungsdienstleister zu entscheiden. Wer sich dennoch für einen unabhängigen Dienstleister entscheidet, müsse bei einer Rückkehr zu Oracle als Wartungsanbieter hohe Aufschläge zahlen. Dadurch versuche Oracle, zusätzlich Kunden an sich zu binden.

Zudem biete Oracle Kunden nur die Wahl, entweder alle Geräte oder keins unter Vertrag zu nehmen, so dass Kunden auch die Wartung einzelner Produkte nicht an andere Anbieter vergeben könnten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

watcher 19. Nov 2010

Aber genau das wird Larry nicht passieren, da er wesentlich breiter als SAP aufgestellt ist.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /