Abo
  • Services:

Spieletests 007 James Bond

Blood Stone vs. Golden Eye

Kein neuer Film, aber zwei neue Spiele: 007-Fans müssen vor den Monitor, um neue Abenteuer mit dem britischen Geheimagenten zu erleben. Neben dem Quantum-Trost-Nachfolger Blood Stone für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation 3 gibt es mit Golden Eye für Wii auch eine Neuauflage des N64-Klassikers.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletests 007 James Bond: Blood Stone vs. Golden Eye

Das finanziell schwer angeschlagene Filmstudio MGM kämpft schon seit Monaten ums Überleben. Ein Opfer: James Bond. Die Planungen für den nächsten Streifen - wieder mit Daniel Craig als 007 - waren angeblich schon weit fortgeschritten. Jetzt sind sie eingefroren: Wer dennoch etwas von dem Geheimagenten haben möchte, muss zu einem der beiden neuen Spiele von Activision greifen.

007 James Bond: Blood Stone

Inhalt:
  1. Spieletests 007 James Bond: Blood Stone vs. Golden Eye
  2. 007 James Bond Golden Eye

Von der ersten Minute an wirkt 007 James Bond: Blood Stone wie das Spiel zum neuen Bond-Film - nur dass es den Film nicht gibt. Eigene Story, berühmte Gesichter wie Daniel Craig und Judi Dench, ein von Joss Stone gesungener Titelsong, zahlreiche Zwischensequenzen - es scheint zunächst, als hätten die Entwickler tatsächlich viel Aufwand betrieben. Auch der rasante Einstieg ins Spiel glückt: Bond muss in Athen einen Anschlag auf die G20-Regierungschefs vereiteln. Schon in den ersten Spielminuten darf er sich mit mehreren Waffen ins Gefecht stürzen, ein Boot steuern und auf dem Fahrersitz des Aston Martin Platz nehmen.

Die Begeisterung hält nicht lange vor - zu uninspiriert wirkt das Actiongeschehen in den folgenden Missionen. Die wenig einfallsreiche Story rund um gefährliche Biowaffen ist dabei gar nicht das größte Problem. Auch die Schauplätze von Istanbul bis Bangkok sind gut gewählt. Ermüdend ist die immer gleiche und komplett lineare Spielmechanik: Deckung suchen, schießen, in die nächste Deckung hechten, wieder schießen, zwischendurch ein bisschen Nahkampf - immer bis zur nächsten vorhersehbaren Skriptsequenz.

  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Golden Eye für Wii
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
  • 007 James Bond: Blood Stone
007 James Bond: Blood Stone

Hinzu kommen eine praktisch nicht vorhandene Gegner-KI und der seltene, dann aber aufgesetzt wirkende Einsatz von Gadgets - wie dem Smartphone, das per Knopfdruck "Beweisstücke" in der Nähe ausfindig macht, oder dem Fokusangriff, durch den sich drei Angreifer mit einem Schuss ausschalten lassen. Spannung kommt so nicht auf. Und bevor die Geschichte Fahrt aufnimmt, ist sie auch schon wieder vorbei - im Schnitt benötigt 007 nicht mehr als fünf Stunden bis zur Endsequenz. Der magere Multiplayermodus kann die Spielzeit kaum strecken. Auch auf technischer Seite gibt es kaum Interessantes zu vermelden - Grafik und Soundkulisse passen sich dem Mittelmaß des Spiels an.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Medion AG, Essen

James Bond: Blood Stone 007 ist für Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC im Handel erhältlich, hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren und kostet etwa 60 Euro (Konsolen) beziehungsweise 50 Euro (PC).

Fazit

Trotz guten und rasanten Einstiegs kann Blood Stone auch leidenschaftliche 007-Fans kaum langfristig beeindrucken. Das Geballer ist zu austauschbar, der Genremix zu unausgewogen, das Spielgeschehen zu linear. Der Titel ist in jeder Hinsicht pures Mittelmaß - zu wenig, um dem großen Agenten gerecht zu werden.

007 James Bond Golden Eye 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Kefir 22. Nov 2010

Ist die ASM nicht damals dafür abgemahnt worden, dass sie indizierte Titel nicht...

C-C-C-ombo Breaker 21. Nov 2010

Wobei Shooter, egal ob Android oder iOS, auf Touchscreens irgendwie Mist sind und...

mwr87 21. Nov 2010

hehe ... Spass machts trotzdem. Es ist sehr linear, Handlung quasi bekannt, kurz gehalten...

Weltenwanderer 20. Nov 2010

kt

Weltenwanderer 20. Nov 2010

Sich aber voraussichtlich um einiges beschissener spielen lassen. Weiterhin sieht Rage...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /