Abo
  • Services:

Linux-Distributionen

PCLinuxOS mit Enlightenment E17

Die Linux-Distribution PCLinuxOS hat eine Variante mit der aktuellen Version des Enlightenment-Desktops veröffentlicht. Enlightenment zeichnet sich durch die eigene Rendering-Engine Evas aus, die auch ohne OpenGL Effekte wie Transparenz bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Linux-Distributionen: PCLinuxOS mit Enlightenment E17

Die Linux-Distribution PCLinuxOS hat eine Variante mit dem Enlightenment-Desktop veröffentlicht. PCLinuxOS Enlightenment E-17 2010.11 basiert auf einem aktuellen Betaschnappschuss der E17-Reihe des Linux-Desktops. Die RPM-basierte Linux-Distribution ging aus Mandriva hervor und verwendet beispielsweise dessen Systemverwaltung Drake Control Center.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland
  2. CSB-SYSTEM AG, Kleinmachnow

Die PCLinuxOS-Entwickler verwenden den Linux-Kernel in der Version 2.6.33.7. Zudem bringt die Linux-Distribution proprietäre Treiber für Nvidia- und AMD-Grafikkarten mit, die bei Bedarf automatisch aktiviert werden. Außerdem liegen etliche Codecs für das Abspielen von Multimediainhalten sowie Firmware für WLAN-Karten bei. Mit zwei weiteren Minianwendungen kann aus einer angepassten Installation eine eigene Live-CD oder -DVD erstellt oder auf einen USB-Stick übertragen werden.

  • Das Bootmenü der Live-CD
  • Der Desktop mit dem eigens für PCLinuxOS entwickelten Theme
  • Der Installer stammt von Mandriva...
  • ...und bringt einen übersichtlichen Partitionsmanager mit.
  • Der Installer warnt, bevor die eigentliche Installation beginnt.
  • Später belegt PCLinuxOS etwa 3 GByte Festplattenspeicher - samt Openoffice.org und Sprachdateien.
  • Der Bootmanager Grub kann nachkonfiguriert werden.
  • Nach der Installation liegen Skripts zur Einrichtung von Sprachdateien und dem Büropaket Openoffice.org vor.
  • Openoffice.org kann in einer beliebigen Sprache nachinstalliert werden.
  • Sprachdateien für die installierten KDE-SC-Anwendungen können ebenfalls heruntergeladen werden, der Desktop bleibt aber in englischer Sprache.
  • Einstellungen zur Sprache können in der Systemsteuerung vorgenommen werden, ...
  • ...die ebenfalls von Mandriva stammt.
  • Das Theme wurde speziell für PCLinuxOS entworfen.
  • Enlightenment bringt etliche Applets mit.
  • Als Dateimanager setzen die Entwickler auf Dolphin aus der KDE-SC-Softwaresammlung.
  • Trotz RPM-Dateien bringt PCLinuxOS den Paketmanager Synaptics mit.
  • Das Anwendungsmenü des Enlightenment-Desktops
  • PCLinuxOS bringt den VLC-Media-Player mit.
  • Als Mediaplayer liegt der Amarok-Fork Clementine bei.
  • Per Konfigurationsdatei können auch NTFS-Partitionen eingebunden und verwaltet werden.
  • Zudem liegt ein Werkzeug bei, mit dem ein angepasstes PCLinuxOS auf USB-Stick installiert werden kann.
  • Der Enlightenment-Desktop liegt in einer Beta der Version E17 vor.
Das Bootmenü der Live-CD

Sprachdateien aus dem Internet

Um Platz auf der Live-CD zu sparen, haben die Entwickler auf das Büropaket Openoffice.org verzichtet, es kann per Skript nachinstalliert werden. Die beigelegten Sprachpakete beschränken sich aus Platzgründen ebenfalls auf die englische Sprache. Die Entwickler haben ein weiteres Skript beigelegt, das die Installation von Locale-Dateien aus dem Internet ermöglicht. Die Standardsprache wird danach in den Systemeinstellungen angepasst. Nach der Installation bleibt der Desktop allerdings in englischer Sprache, lediglich die Anwendungen erscheinen danach auf Deutsch.

Die meisten Anwendungen in PCLinuxOS stammen aus dem KDE-SC-Fundus, der in der Version 4.5.3 beigelegt ist. Die Linux-Distribution pflegt allerdings eine eigene Softwarezusammenstellung: Obwohl PCLinuxOS ein RPM-basiertes System ist, verwendet es den aus der Debian-Welt bekannten Paketmanager Synaptic. Darüber hinaus bringt auch die Enlightenment-Version bekannte Applikationen mit, etwa den Browser Firefox 3.6.12, das E-Mail-Programm Thunderbird 3.1.6 oder die Bildbearbeitung Gimp 2.6.11.

Erleuchtung mit E17

Version E17 des Enlightenment-Desktops bringt mit Evas eine eigene Rendering-Engine mit, die Subpixel-Rendering und Transparenz bietet und im Normalfall via OpenGL-Hardware beschleunigt wird. Evas bietet zusätzlich eine sehr schnelle Softwareimplementierung, die auch auf Embedded-Systemen verwendet werden kann. Da man auf bisherige X-Server aufsetzt, kümmert sich E17 nicht um transparente oder transformierte Fenster, sondern bietet mit Evas und vielen anderen Supportbibliotheken ein Framework für die Gestaltung von Applikationen.

Beim Erstellen von Anwendungen soll es mehr Gestaltungsspielraum geben, da der Programmieraufwand dank des Frameworks gering ist. Samsung hat das Enlightenment-Projekt 2009 finanziell unterstützt und Teile als Basis für sein mobiles Betriebssystem Bada genutzt.

PClinuxOS mit Enlightenment steht als Miniversion mit etwa 480 MByte oder als Vollversion mit 700 MByte zur Verfügung. Beide Live-CDs bietet einen integrierten Installer.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

B2 21. Nov 2010

Ich glaube folgendes Sprichwort passt hier sehr gut: Was der Bauer nicht kennt, isst er...

wat 20. Nov 2010

Konsistenz? Hallo, es geht hier um Linux, ALSO BITTE!

Flying Circus 19. Nov 2010

Für die, die das benutzen wollen? Und die sonstigen Schmerzen hinnehmen, oder was? *g...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /