Abo
  • Services:
Anzeige
Spieletest: Rage bringt id-Action auf iPhone und iPad

Spieletest

Rage bringt id-Action auf iPhone und iPad

Viele mordlustige Mutanten und ein durchgeknallter Fernsehmoderator: Das Actionspiel Rage von id Software feiert Premiere - auf iPhone und iPad. Für kleines Geld gibt es gute Unterhaltung und sehr schicke Grafiken.

Ein paar aufmunternde Worte vom garantiert RTL-inkompatiblen Fernsehmoderator, dann geht es los: Der Spieler macht sich auf den Weg, einen Rundkurs voller Mutanten und anderer unschöner Überraschungen in möglichst kurzer Zeit und mit möglichst hoher Trefferquote zu absolvieren - in Mutant Bash TV. Das ist der erste Ableger des Ego-Shooters Rage, der im September 2011 für PC und Konsole auf den Markt kommen soll. Jetzt hat das legendäre Entwicklerstudio id Software die düster-morbide Ballerorgie für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht.

Anzeige

Mutant Bash TV ist ein sogenannter Rail-Shooter. Das Programm schiebt den Spieler wie auf Schienen durch die düsteren drei Level Tenements, Asylum und Bunker. Alle paar Meter springt ein Mutant aus der Deckung, lässt sich von der Decke fallen oder taucht sonst wie auf - der Held muss ihn dann möglichst rasch über den virtuellen Jordan schicken. Dazu zieht er das Fadenkreuz mit dem Finger auf den Gegner, mit einem anderen Finger tippt er auf das große "Schießen"-Feld des Touchscreens. Das geht sinnvoll nur mit beiden Händen - außerdem sollte die Hardware auf einer möglichst stabilen Unterlage liegen.

  • Rage (iPad)
  • Rage (iPad)
  • Rage (iPad)
  • Rage (iPad)
  • Rage (iPad)
  • Rage (iPad)
  • Rage (iPad)
  • Rage (iPhone 3GS)
  • Rage (iPhone 3GS)
  • Rage (iPhone 3GS)
  • Rage (iPhone 3GS)
  • Rage (iPhone 3GS)
  • Rage (iPhone 3GS)
  • Rage (iPhone 3GS)
Rage (iPad)

Außer zu schießen gibt es noch die Möglichkeit, mit dem Antippen eines Feldes auszuweichen und zu sprinten sowie die Waffe nachzuladen. Außerdem kann der Spieler mit einer virtuellen Taste zwischen einer Art Revolver, der Schrotflinte und einer Maschinenpistole durchschalten. Auf dem iPad sind die Tasten am seitlichen Bildschirmrand untergebracht; auf dem iPhone sind sie wegen des kleineres Displays etwas anders angeordnet - die Steuerung funktioniert auf beiden Geräten gut. Es gibt vier Schwierigkeitsgrade: Easy, Medium, Hard und Nightmare.

Mutanten und mehr 

eye home zur Startseite
Peter Brülls 08. Jan 2011

"Investiert", ich werf mich weg. Leute, ihr *daddelt*. An dem ganzen krams ist nichts...

moep 19. Nov 2010

Sry aber Final Fantasy 1+2 und Secret of mana waren damals hammer aber heutzutage gehört...

moep 19. Nov 2010

Käufer eines IPads sollten sogar Zwangsarbeit entrichten müssen, die waren schließlich...

10v3 to hate 19. Nov 2010

Das war mal. Inzwischen baut er lieber Raketen. id war mal die Speerspitze des...

iMoep 19. Nov 2010

Aha, was ändert die Eingewöhnung an folgendem? "Dazu zieht er das Fadenkreuz mit dem...


aptgetupdateDE / 18. Nov 2010

Angespielt: RAGE – Mutant Bash TV!

aptgetupdateDE / 18. Nov 2010

Angespielt: RAGE – Mutant Bash TV!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. CEMA AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  2. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  3. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  4. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  5. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  6. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  7. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  8. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  9. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  10. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    bombinho | 12:03

  2. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Börek | 12:02

  3. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Spaghetticode | 12:00

  4. Re: In Zeiten von Smartphones

    FreierLukas | 11:57

  5. Re: Standardteil gibts für einen 10er auf Ebay

    FreierLukas | 11:53


  1. 11:59

  2. 09:03

  3. 22:38

  4. 18:00

  5. 17:47

  6. 16:54

  7. 16:10

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel