Abo
  • Services:
Anzeige

Crash to Desktop

Criterions Need for Speed mag keine Vierkernprozessoren (U.)

Need for Speed: Hot Pursuit verträgt sich nicht mit Computern, die einen Vierkernprozessor haben. Das Spiel stürzt verlässlich ab.

Die Strecke und das Auto dürfen Spieler noch auswählen. Dann landen sie auf dem Desktop. Grund für die Probleme in der PC-Version von Need for Speed: Hot Pursuit sind Vierkernprozessoren von AMD und Intel.

Anzeige

Im offiziellen Supportforum von Electronic Arts sind bereits seitenlange Beschwerden über den Fehler zu lesen. Einigen Nutzern hat es geholfen, die Anzahl der benutzten Prozessorkerne über die MSConfig zu limitieren. Auf unserem Testsystem mit einem Intel-Core-2-Quad-Prozessor und Nvidia GTX 480 läuft das Spiel nach der Begrenzung, ruckelt allerdings in manchen Kurven. Auch das Problem dieses sogenannten "Micro-Stuttering-Bugs" kann durch die Deinstallation der PhysX-Treiber behoben werden.

  • In der MSConfig können Nutzer die Prozessorkerne auf zwei limitieren.
  • Eleganter ist es aber, nur der nfs11.exe zwei Kerne zuzuweisen.
Eleganter ist es aber, nur der nfs11.exe zwei Kerne zuzuweisen.

Spieler müssen einige Einschränkungen in Kauf nehmen, um die PC-Version spielen zu können. Ein offizielles Statement seitens der Entwickler oder Publisher steht noch aus.

Nachtrag vom 18. November 2010, 14:55 Uhr

Eine elegantere Lösung für das Problem mit Vier- und Sechskernprozessoren ist die direkte Zuweisung von zwei Kernen auf die "nfs11.exe". Dafür müssen Nutzer das Spiel starten, mit Alt-Tab auf den Windows-Desktop zurückkehren, mit Strg-Alt-Entf den Taskmanager starten und bei der NFS11.exe-*32-Datei rechtsklicken. Dort lässt sich der Punkt Prozessorzuweisung editieren. Mit Häkchen bei CPU 0 und CPU 1 läuft Need for Speed auf unserem Testrechner ohne Abstürze und für die restlichen Programme auf dem PC bleiben alle Kerne verfügbar.


eye home zur Startseite
Cyborg 16. Dez 2010

Wie wär's mit ein bisschen mehr RAM und etwas weniger Takt? Eine sinnlosere Konfig hab...

wob-schappy 23. Nov 2010

www.motorsportmanager.de Die neue Saison startete am 01.11.2010. Anmeldungen sind...

retro64 23. Nov 2010

Das wär mal ein Thema für Gamestar & Co. -> Immer mehr Pfusch bei PC Games dank...

syni 22. Nov 2010

ich seh den pc immernoch als zukunft ich persönlich konnte mich nie wirklich mit konsole...

WinMo-Veteran 19. Nov 2010

Also auf meinem Laptop mit AMD Phenom X4 macht das spiel auch keinerlei Zicken...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 9,99€
  2. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    bombinho | 06:22

  2. Re: Wie bitte?

    Etas One | 04:35

  3. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    Etas One | 04:34

  4. Re: LAA mit bereits erhältlichen Geräten

    RipClaw | 02:14

  5. Re: Android One war mal das Android Go

    DAGEGEN | 02:03


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel