Abo
  • IT-Karriere:

Lacie

Designer-Medienplayer für zahlreiche Videoformate

Lacie hat mit dem Lacinema Mini HD Bridge einen Medienplayer vorgestellt, der zwei Festplatten-Anschlüsse und einen LAN-Anschluss besitzt. Er kann zahlreiche Video- und Audioformate von den eingesteckten Platten am angeschlossenen Fernseher wiedergeben. Auch für eine interne Festplatte bietet das Gerät Platz.

Artikel veröffentlicht am ,
Lacie: Designer-Medienplayer für zahlreiche Videoformate

Der Lacinema Mini HD Bridge unterstützt im Videobereich die Codecs MPEG 1,2 und 4 sowie Divx, Xvid, H.264 und WMV9. Auch MKV-Container und TS-Ordner können wiedergegeben werden. Im Audiobereich werden MP3, WMA, AAC, MP4, WAV, OGG, FLAC und AC3 abgespielt. Die Unterstützung im Bildbereich ist mit JPEG, PNG, GIF, BMP und TIFF eher knapp bemessen.

  • Lacie Lacinema Mini HD Bridge
  • Lacie Lacinema Mini HD Bridge
  • Lacie Lacinema Mini HD Bridge
  • Lacie Lacinema Mini HD Bridge
  • Lacie Lacinema Mini HD Bridge
  • Lacie Lacinema Mini HD Bridge
Lacie Lacinema Mini HD Bridge
Stellenmarkt
  1. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Neben einem HDMI- und einem Composite-Ausgang wurden ein analoger und ein digital-optischer Ausgang integriert. Das Gerät kann niedrig aufgelöste Videos auf 1080p hochskalieren. Die Daten werden dem Lacinema Mini HD Bridge entweder über USB 2.0 oder Fast-Ethernet zugeführt. Er unterstützt DLNA und misst 118 x 118 x 40 mm.

Das Gehäuse ist im Vergleich zu ähnlichen Angeboten der Konkurrenz relativ groß, da im Inneren auch noch eine 2,5-Zoll-SATA-Festplatte eingebaut werden kann. Aus Temperaturgründen sollen nur Modelle mit einer Drehzahl von 5.400 U/min eingesetzt werden. Im Gehäuse befindet sich ein Lüfter. Die Lacinema Mini HD Bridge ist mit den Formaten HFS+ (ohne Journaling), NTFS und FAT32 kompatibel.

Wer will, kann vorab die Bedienungsanleitung als PDF herunterladen. Der Lacie Lacinema Mini Bridge HD soll ab sofort für rund 160 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

Hassan 21. Nov 2010

Das Gehäuse ist aus einem Stück gefrästem Alublock und kratzfestem Lack lackiert. So gut...

wef 18. Nov 2010

Ist das Absicht dass das FreeAgent Theatre aussieht wie ein Anrufbantworter aus den 90ern?

ad (Golem.de) 18. Nov 2010

das Gerät wird leer - dh. ohne Festplatte verkauft. Mit freundlichen Grüßen ad (Golem.de)

Cherubim 18. Nov 2010

Hört sich gut an! Danke

DiscoVolante 18. Nov 2010

naja, schöner als mein A200 ist er auf jeden fall, ob er auch so gut läuft... mal die...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      •  /