Abo
  • Services:

Spekulationen

Bioware mit neuer Rollenspielreihe?

"Die Idee eines Rollenspiels in der Gegenwart wäre sehr interessant", sagte Bioware-Chef Ray Muzyka Golem.de - Ende 2009. Jetzt gibt es erstes Material: Das Entwicklerstudio hat ein Bild und einen Videoschnipsel des Programms veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Videoausschnitt löst Spekulationen unter Spielern aus: Arbeitet Bioware an einem Programm, das ungefähr in der Gegenwart angesiedelt ist? Darauf deutet ein Videoausschnitt hin, in dem ein schick verdreckter Soldat mitten in einem Kampfeinsatz zu sehen ist, der in der Gegenwart spielen könnte. Studiochef Ray Muzyka hatte schon Ende 2009 im Gespräch mit Golem.de ein Echtweltkonzept als "sehr interessant" bezeichnet.

Stellenmarkt
  1. Aenova Group, Wolfratshausen
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Ein weiterer Hinweis auf ein Spiel im Militärmilieu ist eine Stellenanzeige des Unternehmens vom September 2010: Die Niederlassung in Montreal suchte nach Entwicklern, die an einem "Ego-Shooter im Militärszenario" mitarbeiten möchten.

Vor allem eine Tatsache spricht allerdings gegen die Vermutung, dass das Video einen Ausschnitt aus einem Spiel im Militärmilieu der Gegenwart zeigt: Der Soldat im Trailer trägt eine Waffe in der Hand, die aus einer Downloaderweiterung für Mass Effect 2 stammt. Allerdings könnten die Entwickler das Modell auch schlicht zweitverwertet haben. Oder es handelt sich tatsächlich um Mass Effect 3 - das befindet sich in der Entwicklung, wurde aber noch nicht vorgestellt.

  • Bioware-Teaserbild
Bioware-Teaserbild

Zum bisher verwendeten, extrem "sauberen" Stil der Science-Fiction-Reihe passt der kurze Trailer jedoch gar nicht... Am 11. Dezember 2010 wird der Schleier gelüftet, dann will Bioware das Spiel im Rahmen einer amerikanischen Preisverleihung vorstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-78%) 8,99€
  4. 1,49€

Reaper123 14. Dez 2010

Anscheinend haben es doch die Reaper geschaft die Erde anzugreifen oO Bisher hat keine...

BioLaden 23. Nov 2010

ToR könnt ihr behalten, kein Interesse

Fredd 19. Nov 2010

ok du hast recht die Story ist abgeschlossen. Wie wärs mit nem Baldurs Gate REMAKE. Und...

The Howler 19. Nov 2010

Oh, sorry dass ich dachte der Kommentar hätte etwas mit dem Thema zu tun -_- Wie konnte...

Milano 18. Nov 2010

also für Dich mag Dragon Age eine Enttäuschung gewesen sein, ich dagegen bezeichen...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /