Abo
  • Services:

Aktionärsversammlung

Ballmer und Gates gegen Aufspaltung von Microsoft

Firmengründer Bill Gates und Konzernchef Steve Ballmer sind gegen eine Aufspaltung von Microsoft, die einige Aktionäre fordern. Die Aktie verlor im Jahr 2010 stark an Wert, was die Investoren verzweifeln lässt.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktionärsversammlung: Ballmer und Gates gegen Aufspaltung von Microsoft

Microsoft-Chef Steve Ballmer und der Aufsichtsratsvorsitzende Bill Gates haben sich gestern auf einer jährlichen Aktionärsversammlung in Bellevue, Washington, gegen eine Aufspaltung des Unternehmens gewandt. Das berichtet die US-Tageszeitung Seattle Times. Investoren wie die Goldman Sachs Group hatten vorgeschlagen, dass der Konzern sein Endkundengeschäft zusammen mit der Spielekonsole Xbox ausgründet, damit sich das Unternehmen besser auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann. Ein Aufbrechen sei nicht sinnvoll, sagte Ballmer, denn die Computerbranche befände sich in einer Konsolidierungsphase. "Ich glaube nicht, dass es sinnvoll wäre", sagte er. "Damit werden keine ökonomischen Synergien geschaffen." Auch Gates nannte eine Aufspaltung eine schlechte Idee. Die Schaffung eines neuen Unternehmens sei keine Lösung.

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund
  2. AFS Aviation Fuel Services GmbH, Hamburg

Die Aktie des Unternehmens hat in diesem Jahr 15 Prozent an Wert verloren. Eine Erhöhung der Dividende um 23 Prozent 2010 reichte den Anlegern nicht aus. Sie fragten, warum eine Firma, die mit ihren Quartalsergebnissen meist die Analystenprognosen überbieten könne, es nicht schaffe, ihren Börsenwert zu steigern.

"Wir alle sind Aktionäre", sagte Ballmer, "darum verstehe ich die Frustration hier. Wir sollten darüber reden, was wir tun können und was wir nicht tun können. Schließlich versteht die Börse es richtig, solange wir es richtig verstehen."

Ein weiterer Anleger fragte, warum Gates Unternehmensaktien von Microsoft verkauft und den Erlös an die Bill & Melinda Gates Foundation gespendet habe, statt die Aktien aus den Bilanzen des Unternehmens zu streichen, was gut für den Börsenkurs gewesen wäre. Er habe sich dafür entschieden, das Geld an die Stiftung zu geben, statt die Anzahl der ausstehenden Aktien von Microsoft zu reduzieren, erklärte Gates.

Viel Applaus bekam Ballmer für eine Aussage zur Rolle von Gates bei der Produktentwicklung. "Wir haben wirklich Glück, dass Bill uns weiterhin seine Zeit so großzügig zur Verfügung stellt, nicht nur als Aufsichtsratschef, sondern auch als Berater für einige unserer wichtigsten Projekte."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 0,00€

flasherle 22. Nov 2010

ich schrieb schwaben und net norddeutsch. nein so was wie zwiefalter, berg usw...

Parrhäretiker 19. Nov 2010

Verdammt, das kann in dem Fall wirklich sein.

hux 18. Nov 2010

Hi, danke für den richtigen Code! Musst du ein fwrite machen, damit die Datei angelegt...

WhyLee 18. Nov 2010

Er wird sich dann freuen, wenn das Pflegepersonal auch zu 90% aus Marketingsfuzzis...

47110815 18. Nov 2010

Zum thema "richtige kommandozeile": Guck dir mal die powershell etwas genauer an...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /