Abo
  • Services:
Anzeige
E-Book-Reader: US-Buchbranche erwartet Umsatzschub im Weihnachtsgeschäft

E-Book-Reader

US-Buchbranche erwartet Umsatzschub im Weihnachtsgeschäft

In den USA erwartet die Buchbranche ein gutes Geschäft mit E-Books und E-Book-Readern zu den Feiertagen. Ein Marktforschungsunternehmen schätzt, dass bis Ende Dezember noch einmal eine Million Lesegeräte verkauft werden.

Die Buchbranche in den USA erwartet im kommenden Weihnachtsgeschäft einen Boom der digitalen Literatur, wie die New York Times berichtet. Hersteller und Einzelhändler erwarten, dass viele US-Bürger E-Book-Reader unter den Weihnachtsbaum legen werden, Buchhändler und Verleger, dass dazu passend auch Literatur verschenkt wird.

Anzeige

Eine Million E-Book-Reader

Laut einer aktuellen Umfrage erwägen zehn Prozent der Befragten, einen E-Book-Reader zu Weihnachten zu verschenken. Im vergangenen Jahr hatten das nur vier Prozent vor. Entsprechend rechnen Marktforscher damit, dass die Zahl der E-Book-Reader stark ansteigen wird: Derzeit sind laut Forrester rund neun Millionen Lesegeräte im Umlauf. Bis Ende des Jahres werden es, so schätzt das Marktforschungsunternehmen, mindestens 10,3 Millionen sein.

Um die Verkäufe anzukurbeln, bewerben die Anbieter ihre Geräte: Amazon etwa plant eine Kampagne mit Fernsehwerbung für seinen Kindle. Außerdem verkauft das Unternehmen die Geräte nicht mehr nur selbst über das Internet. Sie sind auch in den Filialen von Einzelhandelsketten wie Target oder Staples erhältlich. Konkurrent Barnes & Noble verkauft seinen Nook über die Kette Best Buy.

Mehr Geräte, mehr E-Books

Mit den Geräten werden auch die Verkäufe der digitalen Texte angekurbelt, sind sich die Verlage sicher. Carolyn Reidy, Chefin des Verlages Simon & Schuster, beispielsweise erwartet einen rasanten Anstieg der Verkäufe am 25. Dezember. Das ist der Tag, an dem in den angelsächsischen Ländern Weihnachten gefeiert wird. Die Nutzer werden die Geräte, die sie geschenkt bekommen, auspacken und darüber sofort digitale Texte kaufen, so das Kalkül.

Laut der Verlagsbranche machen E-Books derzeit rund zehn Prozent der Buchverkäufe aus. Vor zwei Jahren lag der Anteil bei einem Prozent. Um dem wachsenden Markt mit digitalen Texten Rechnung zu tragen, hat die New York Times kürzlich angekündigt, ab 2011 die Verkäufe von E-Books in eigenen Bestsellerlisten auszuweisen.


eye home zur Startseite
NeoTiger 17. Nov 2010

Es soll ja noch Menschen geben, die sich aus Gewissensgründen an Gesetze halten und auch...

Echine 16. Nov 2010

Vielleicht noch eine Großpackung Bio-Kondome (britisches Weihnachten)!

MarekP. 16. Nov 2010

ob sie auch Essensmarken der 40 Millionen annehmen die diese (noch) beziehen können, oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-74%) 12,99€
  3. (-77%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    david_rieger | 20:14

  2. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    Lemo | 20:12

  3. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    SchmuseTigger | 20:05

  4. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    blubberlutsch | 20:02

  5. Re: Rechtssystem untergraben

    SelfEsteem | 19:59


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel