Abo
  • Services:
Anzeige

Hewlett-Packard

Voodoo-Gründer und Gaming-Chef geht

Rahul Sood verlässt Hewlett-Packard. Sein Posten als Cheftechniker für HPs Spielerechner hat ihm offenbar keinen Spaß mehr gemacht - er will wieder direkter in die Produktentwicklung involviert sein.

Rahul Sood verlässt HP zum 1. Dezember 2010. Bei HP hat er seit der Übernahme seiner kanadischen Gaming-PC-Schmiede Voodoo im Jahr 2006 als CTO of Global Gaming gearbeitet. Die Marke Voodoo nun zu verlassen, sei für ihn nicht einfach, schreibt Sood im eigenen Blog. Grund sei nicht, dass er das Logo als Tätowierung auf dem Bein trage. Voodoo sei sein Baby, er habe es kurz nach der Highschool gegründet und verlasse nun Kollegen, die ihm ans Herz gewachsen seien.

Anzeige

"Wir verschmolzen, wir erfanden, wir waren super und wir hatten Spaß, aber dann wurden die Dinge etwas kompliziert", so Sood. Zwar zeigt er sich stolz über Auszeichnungen wie etwa für HPs Luxusnotebook Voodoo Envy 14, doch seine Rolle als Gaming-Technikchef machte ihm offenbar keinen Spaß mehr. Von den alten Konkurrenten seien auch nicht mehr viele übrig, klagt Sood. Dabei hätten die für einen spannenden Wettbewerb gesorgt.

Sood will wieder mitmischen

Wer ihn kenne, so schreibt Sood, wisse, dass er sich nicht damit zufrieden gebe, Gehaltsschecks einzusammeln, wenn er keine nennenswerten Veränderungen bewirken könne. "Ich kann es kaum abwarten, wieder direkt in einer Produktpipeline involviert zu sein", schreibt Sood weiter. Er wolle wieder etwas riskieren und großartige Produkte entwickeln.

Das lässt darauf schließen, dass das bei HP nicht mehr so möglich war, wie Sood es sich vorstellte. Dennoch hatte er eigenen Aussagen zufolge auch viel Positives bei HP erlebt. Und er gibt sich überzeugt davon, dass das Voodoo-Team HP dabei half, wieder "cool" zu sein. Auch daran, wie im Unternehmen über Design und Kundenzufriedenheit nachgedacht wird, sei Voodoo beteiligt.

Sood sagt noch nicht, wohin es ihn verschlägt. Seinen Blogeintrag beendete er aber mit den Worten "Ich komme wieder... bald...".


eye home zur Startseite
eischaum 16. Nov 2010

Ohh je ich hoffe der HP Futtzi hat sich warm angezogen, könnte gut sein das er bald...

eGamer 16. Nov 2010

wenn Chäffchen auch nur einmal das Wort Cloud- oder Remotegaming erwähnt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,53€
  2. für 169€ statt 199 Euro
  3. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  2. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  3. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  4. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  5. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  6. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  7. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  8. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  9. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  10. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: In Zeiten von Smartphones

    FreierLukas | 11:57

  2. Re: Standardteil gibts für einen 10er auf Ebay

    FreierLukas | 11:53

  3. Manövrieren unter Wasser...

    maverick1977 | 11:45

  4. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    TTime | 11:38

  5. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    matzems | 11:35


  1. 11:59

  2. 09:03

  3. 22:38

  4. 18:00

  5. 17:47

  6. 16:54

  7. 16:10

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel