• IT-Karriere:
  • Services:

Nexus S

Nachfolger des Nexus One mit Android 2.3 vorgestellt (Upd.)

Der Google-Chef Eric Schmidt hat erstmals das kommende Android 2.3 vorgestellt. Außerdem zeigte er ein Smartphone mit der kommenden Android-Version, das unter der Bezeichnung Nexus S auf den Markt kommen soll. Der Quasi-Nachfolger des Nexus One wird aber nicht von Google selbst stammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Logo
Android-Logo

In den kommenden Wochen wolle Google Android 2.3 alias Gingerbread veröffentlichen, verkündete Googles Konzernchef Eric Schmidt laut Engadget auf dem Web 2.0 Summit in San Francisco. Welche Neuerungen die kommende Android-Version bringen wird, hat Google bislang nicht verraten.

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. CORDEN PHARMA GmbH, Plankstadt (nahe Heidelberg)

Schmidt zeigte mit dem Nexus S einen Smartphone-Prototyp, auf dem bereits Android 2.3 läuft. Von welchem Hersteller das Nexus S kommen wird, wurde nicht enthüllt. Es wird vermutet, dass das Nexus S von Samsung hergestellt und vermarktet wird. Es wird als Quasi-Nachfolger des Nexus One gehandelt, das Google seinerzeit mit HTC zusammen entwickelt hatte und das derzeit als offizielles Android-Entwicklergerät von Google angeboten wird.

Zuvor verkaufte Google das Nexus One offiziell an Endkunden, hat den Verkauf allerdings im Juli 2010 eingestellt. Für zwei Monate hatte Vodafone das Nexus One in Deutschland verkauft, bietet es aber ebenfalls nicht mehr an.

Wie auch zu Android 2.3 verriet Schmidt zum Nexus S nicht viel. Es liegen kaum Hardwaredaten vor und es ist nicht bekannt, wann es auf den Markt kommen wird. Schmidt wies lediglich darauf hin, dass das Nexus S NFC-Technik enthalten wird, um damit Waren zu bezahlen. Für welche weiteren Zwecke die NFC-Technik genutzt werden kann, ist nicht bekannt.

Das Nexus One wird voraussichtlich das erste Gerät sein, für das es das Update auf Android 2.3 geben wird. Noch immer warten die meisten auf dem Markt befindlichen Android-Smartphones auf ein Update auf das noch aktuelle Android 2.2.

Nachtrag vom 16. November 2010, 16:20 Uhr

Das Nexus S werde wie das Nexus One ein pures Android-System besitzen, berichtet Wired. Es werde keine Anpassungen der Handyhersteller oder Netzbetreiber geben. Damit könnten zukünftig neue Android-Version zuerst außer für das Nexus One auch für das Nexus S erscheinen, weil keine weiteren Anpassungen vom Handyhersteller oder Netzbetreiber erforderlich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 304€ (Bestpreis!)
  4. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...

Uninteressant 24. Nov 2010

Eine schöne Möglichkeit wäre es doch, wenn die Hersteller eine Stock-Variante und...

samy 18. Nov 2010

Und was ist bitteschön der Unterschied zum "Anwenderphon"???

kevla 17. Nov 2010

du bist grad unterwegs und hast kein wlan-netz in reichweite? dann kannst du facetime...

bobpage 17. Nov 2010

wenn es ein reines google handy sein wird, dann lässt google es bestimmt net zu das...

Mosaht.Legna 17. Nov 2010

...gibt's bei Asterix, bei Star Wars gibt's Droiden...


Folgen Sie uns
       


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /