Abo
  • Services:
Anzeige

Kuriositätenkabinett

Microsoft eröffnet Browser-Spieleshop

Schön schlank, aber sehr teuer: Microsoft hat seinen "Games for Windows Marketplace" eröffnet. Der bietet deutlich mehr als das bislang online verfügbare Angebot - aber gegen Steam dürfte es in der aktuellen Form keine Chance haben.

Das 2005 veröffentlichte Age of Empires 3 kostet rund 40 Euro, für Civilization 4: Complete möchte Microsoft sogar fast 50 Euro - und zwar im frisch eröffneten Games for Windows Marketplace von Microsoft. Beide Titel sind neu im regulären Handel für deutlich weniger Geld erhältlich, Civ 4: Complete etwa bei Amazon.de für knapp 11,50 Euro - und da gibt es sogar Verpackung und ein ausgedrucktes Handbuch mit dazu.

Anzeige
  • Games for Windows Marketplace
  • Games for Windows Marketplace
  • Games for Windows Marketplace
Games for Windows Marketplace

Der neue Onlineshop von Microsoft soll sich vor allem durch seine unkomplizierte Bedienung auszeichnen. Anders als bei Steam von Valve benötigt der Kunde keine spezielle Software, sondern kann direkt im Browser zugreifen. Das Angebot ist auf den ersten Blick sehr übersichtlich sortiert. Auf den zweiten Blick stellt sich aber heraus, dass viele wichtige Informationen fehlen. So gibt es nicht nur beim aktuellen Highlight des Angebots, dem Ego-Shooter 007 James Bond - Blood Stone, keinerlei Hinweise auf die mindestens benötigte Hardware.

Die Beschreibung des Kopierschutzes beim Bond-Spiel hat eher den unfreiwilligen Charme von schlecht übersetzten Bedienungsanleitungen: "Diese Software verwendet Digital-Rights-Management-Software ("DRM"). DRM kann die Anzahl der Installationen, die Sie mit dieser Software auf einem Computer durchführen können, und/oder die Anzahl der Computer, auf denen Sie die Software installieren können, begrenzen. Um ordnungsgemäß zu funktionieren, lädt DRM bestimmte Daten und Dateien auf Ihren Computer herunter, die deinstalliert werden können oder nicht, wenn Sie die Software deinstallieren." - mehr erfährt der potenzielle Kunde nicht.

Auch sonst gibt es allerlei Merkwürdigkeiten. Beispielsweise befinden sich von Batman: Arkham Asylum sowohl die Standardversion als auch die um Extras erweiterte "Game of the Year"-Ausgabe im Angebot - beide zum exakt gleichen, nicht mehr marktgerechten Preis von 50 Euro.

Zum Kauf ist ein beliebiger Zugang auf ein Microsoft-Live-Konto erforderlich, beispielsweise über Hotmail oder über Xbox Live. Bezahlen kann der Kunde auf unterschiedlichsten Wegen, auch mit Kreditkarte.


eye home zur Startseite
franzel1111 18. Nov 2010

In welchem Jahr lebst du?

franzel111 18. Nov 2010

Ja, echt traurig. Im Consumerbereich hat MS ungefähr so ein Charisma wie ein Aldi...

blub 16. Nov 2010

linux. :P

Loolig 16. Nov 2010

Das ist doch nun mal Quatsch! Was ist wenn du was bestellst und es wird nicht geliefert...

Fido 16. Nov 2010

Bei Spiegel online arbeiten Leute und die verdienen ihr Geld oder nicht? Ich habe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. astora GmbH & Co. KG, Kassel
  2. Remira GmbH, Bochum
  3. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  4. Dr. August Oetker KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) - Aktuell nicht bestellbar...
  2. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Nichts neues?

    SchmuseTigger | 22:34

  2. Re: Keine Windows-Partition möglich

    JouMxyzptlk | 22:33

  3. Re: Sprache der Spiele

    Piyo | 22:32

  4. Re: Also Zwangsupdate nach Win10...

    prody0815 | 22:31

  5. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    GangnamStyle | 22:29


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel