Abo
  • Services:

Kabel Deutschland

Video-on-Demand kommt in den nächsten fünf Monaten

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber hat die Verluste zwar reduziert, enttäuscht mit einem Minus von 7,8 Millionen Euro aber die Erwartungen der Analysten. Video-on-Demand, eigentlich schon für das Frühjahr 2010 angekündigt, soll nun bis März 2011 kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabel-Deutschland-Servicetechniker
Kabel-Deutschland-Servicetechniker

Kabel Deutschland hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/2011 weiterhin Verluste verzeichnet. Das im MDAX gelistete Unternehmen reduzierte nach eigenen Angaben das Minus auf 7,8 Millionen Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Verlust noch bei 26,9 Millionen Euro. Die Analysten hatten nur ein Minus von 5,3 Millionen Euro erwartet. Der Umsatz stieg um 6,8 Prozent auf 785,8 Millionen Euro, nach 735,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Die Investitionen des Kabelnetzbetreibers sanken im Berichtszeitraum von 152,5 Millionen Euro auf 140,1 Millionen Euro. Die Schulden wurden in den vergangenen zwölf Monaten um 206,3 Millionen Euro auf 2,87 Milliarden Euro reduziert.

Die Zahl der Kunden sank leicht von 9 Millionen auf 8,846 Millionen. Wie ein Unternehmenssprecher Golem.de sagte, seien diese Verluste auf kleinere Betreiber der Hausnetzebene 4 zurückzuführen, die sich von Kabel Deutschland abgekoppelt hätten. Pro Kunde verdiente Kabel Deutschland aber mehr: Die monatlichen Einnahmen stiegen im Jahresvergleich von 11,88 Euro auf 13,08 Euro. Die Zahl der einzelnen Verträge zu Internet und Telefonie stieg um 28,5 Prozent auf insgesamt 2,213 Millionen. Die meisten Kunden wählten kombinierte Internet- und Telefondienste bei Kabel Deutschland, wie das Unternehmen erklärte.

Konzernchef Adrian von Hammerstein sagte: "Mit unseren Zahlen bleiben wir auf Wachstumskurs und setzen den positiven Trend nahtlos fort." Das Unternehmen bekräftigte die Prognose für das Umsatzwachstum in Höhe von 6,5 bis 7 Prozent im laufenden Geschäftsjahr. Das bereinigte EBITDA werde voraussichtlich am oberen Ende der Prognosen von 715 bis 725 Millionen Euro liegen. Die Investitionen für das Gesamtjahr sollen auf 340 bis 350 Millionen Euro sinken, bisher war geplant, 350 bis 360 Millionen Euro auszugeben.

Der Video-on-Demand-Dienst des Unternehmens, eigentlich bereits für April oder Mai 2010 angekündigt, wird laut von Hammerstein "noch in diesem Geschäftsjahr" eingeführt. Nähere Angaben dazu waren von Kabel Deutschland nicht zu bekommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. 1.099€

zap-o-post 16. Nov 2010

Nicht nur das. Hier wurde ein Neubaugebiet nicht erschlossen, obwohl die komplette...

brgzjnztjzukzuk... 16. Nov 2010

Ich nutze P2P immer EXAKT zwischen 18 und 24 Uhr - ich erhalte regelmässig DL-Raten...

XHess 16. Nov 2010

HEHE, genau das habe ich mir auch gedacht als ich den Artikel durch lass. LG.X

Kabelman 16. Nov 2010

d.h. abends. tagsüber ist alles ok


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /