Abo
  • Services:

HTML5-Framework

Sencha Touch 1.0 ist fertig, frei und kostenlos

Sencha hat sein HTML5-Framework für mobile Touchscreengeräte, Sencha Touch, in der Version 1.0 veröffentlicht und zugleich angekündigt, dieses ab sofort kostenlos unter einer kommerziellen Lizenz anzubieten. Unter der GPL ist das Framework ebenfalls verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
HTML5-Framework: Sencha Touch 1.0 ist fertig, frei und kostenlos

Ab sofort steht Sencha Touch 1.0 zum Download bereit. Das HTML5-Framework umfasst die wesentlichen Elemente, um moderne Webapplikationen für mobile Geräte mit Touchbedienung zu entwickeln. Dabei wurde Sencha Touch zunächst für iOS und Android optimiert, wobei die Entwickler besonders auf ihre Umsetzung des Scrollens durch Listen auf Android hinweisen.

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Sencha Touch 1.0 umfasst eine Bibliothek an UI-Widgets, eine Verwaltung für Touch-Ereignisse samt CSS-Transitions und ein umfangreiches Datenpaket, um Daten per Ajax, JSONp oder YQL nachzuladen. Hinzu kommen Unterstützung für HTML5-Formulare und ein komplettes MVC-Paket (Model-View-Container).

Dabei macht Sencha Touch von HTML5-Funktionen Gebrauch, um beispielsweise Offlineapplikationen zu realisieren. So nutzt die Beispielapplikation Solitaire Localstorage, um Spielstände lokal zu speichern, die Demo Geocongress nutzt das Geolocation-API, um einen lokalen Kongressabgeordneten zu finden.

Was mit Sencha Touch möglich ist, zeigen zudem Beispiele, die im Rahmen eines Entwicklerwettbewerbs entstanden sind, darunter Dailycrossword, Travelmate und e-Resistible.

Sencha Touch kann im Aussehen über Themes gesteuert werden, wobei CSS3 und SASS zum Einsatz kommen. Verantwortlich dafür war jQtouch-Entwickler David Kaneda. Damit die mit Sencha Touch erstellten Applikationen auf mehreren mobilen Endgeräten funktionieren, sorgt das Framework für eine auflösungsunabhängige Darstellung.

Auf Lizenzgebühren für die Software verzichtet Sencha und bietet ab sofort eine kostenlose kommerzielle Lizenz für Sencha Touch an. Wer bereits vorab eine kostenpflichtige Lizenz erworben hat, erhält sein Geld zurück, und wer diese im Rahmen eines Pakets zusammen mit anderen Lizenzen gekauft hat, erhält drei Monate kostenlosen Support. Darüber hinaus steht die Software auch weiterhin unter der GPL zur Verfügung.

Sencha Touch 1.0 kann ab sofort unter sencha.com/products/touch nach einer Registrierung heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 12,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. (-20%) 47,99€

snatzratzne_ 17. Nov 2010

Ja eben. Das frag ich mich auch. Vermutlich aber handelt es sich um nen Fehler seitens...

Jack Fastjizz 16. Nov 2010

Man darf also nicht mal eine Funktionalität basteln die einem Redakteur das...

IScream86 16. Nov 2010

Hier Leute: http://www.ext.net/license/#community

neocron2 16. Nov 2010

richtig ... crysis laeuft da nicht ... also laesst man es ... genau so kann man flash auf...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /