Abo
  • IT-Karriere:

HTML5-Framework

Sencha Touch 1.0 ist fertig, frei und kostenlos

Sencha hat sein HTML5-Framework für mobile Touchscreengeräte, Sencha Touch, in der Version 1.0 veröffentlicht und zugleich angekündigt, dieses ab sofort kostenlos unter einer kommerziellen Lizenz anzubieten. Unter der GPL ist das Framework ebenfalls verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
HTML5-Framework: Sencha Touch 1.0 ist fertig, frei und kostenlos

Ab sofort steht Sencha Touch 1.0 zum Download bereit. Das HTML5-Framework umfasst die wesentlichen Elemente, um moderne Webapplikationen für mobile Geräte mit Touchbedienung zu entwickeln. Dabei wurde Sencha Touch zunächst für iOS und Android optimiert, wobei die Entwickler besonders auf ihre Umsetzung des Scrollens durch Listen auf Android hinweisen.

Stellenmarkt
  1. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  2. Eppendorf AG, Jülich

Sencha Touch 1.0 umfasst eine Bibliothek an UI-Widgets, eine Verwaltung für Touch-Ereignisse samt CSS-Transitions und ein umfangreiches Datenpaket, um Daten per Ajax, JSONp oder YQL nachzuladen. Hinzu kommen Unterstützung für HTML5-Formulare und ein komplettes MVC-Paket (Model-View-Container).

Dabei macht Sencha Touch von HTML5-Funktionen Gebrauch, um beispielsweise Offlineapplikationen zu realisieren. So nutzt die Beispielapplikation Solitaire Localstorage, um Spielstände lokal zu speichern, die Demo Geocongress nutzt das Geolocation-API, um einen lokalen Kongressabgeordneten zu finden.

Was mit Sencha Touch möglich ist, zeigen zudem Beispiele, die im Rahmen eines Entwicklerwettbewerbs entstanden sind, darunter Dailycrossword, Travelmate und e-Resistible.

Sencha Touch kann im Aussehen über Themes gesteuert werden, wobei CSS3 und SASS zum Einsatz kommen. Verantwortlich dafür war jQtouch-Entwickler David Kaneda. Damit die mit Sencha Touch erstellten Applikationen auf mehreren mobilen Endgeräten funktionieren, sorgt das Framework für eine auflösungsunabhängige Darstellung.

Auf Lizenzgebühren für die Software verzichtet Sencha und bietet ab sofort eine kostenlose kommerzielle Lizenz für Sencha Touch an. Wer bereits vorab eine kostenpflichtige Lizenz erworben hat, erhält sein Geld zurück, und wer diese im Rahmen eines Pakets zusammen mit anderen Lizenzen gekauft hat, erhält drei Monate kostenlosen Support. Darüber hinaus steht die Software auch weiterhin unter der GPL zur Verfügung.

Sencha Touch 1.0 kann ab sofort unter sencha.com/products/touch nach einer Registrierung heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,95€
  2. 16,99€
  3. 44,99€
  4. 4,99€

snatzratzne_ 17. Nov 2010

Ja eben. Das frag ich mich auch. Vermutlich aber handelt es sich um nen Fehler seitens...

Jack Fastjizz 16. Nov 2010

Man darf also nicht mal eine Funktionalität basteln die einem Redakteur das...

IScream86 16. Nov 2010

Hier Leute: http://www.ext.net/license/#community

neocron2 16. Nov 2010

richtig ... crysis laeuft da nicht ... also laesst man es ... genau so kann man flash auf...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /