Abo
  • Services:

Oracle

Apache soll sich nicht so anstellen

Oracle hat auf Apaches Kampfansage offiziell reagiert und ruft Apache auf, die eigene Position zu überdenken. Es sei Zeit, nach vorn zu blicken und die Zukunft von Java zu gestalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Oracle: Apache soll sich nicht so anstellen

Apaches Aufforderung an die Mitglieder des JCP-Exekutivkomitees, gegen Oracles Pläne für Java SE 7 zu stimmen, führe lediglich zu Verschiebungen und fortwährender Stagnation, wie es sie in den letzten Jahren gab, sagt Oracle-Vizepräsident Don Deutsch in einer offiziellen Stellungnahme des Konzerns. Er fordert die Apache Software Foundation (ASF) auf, ihre Position zu überdenken und mit Oracle sowie der Commnunity im Ganzen Java gemeinsam voranzubringen.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Im Jahr 2007 entschied das JCP-Exekutivkomitee, dass ab sofort TCK-Lizenzen für Java SE5 und folgende Versionen ohne Einschränkungen bezüglich der Implementierung der Spezifikation zur Verfügung gestellt werden, was explizit eine TCK-Lizenz für Apache einbezog. Oracle wurde in dieser Abstimmung durch Don Deutsch vertreten und stimmte dem Vorschlag zu.

Die ASF droht Oracle, sich aus der Java-Entwicklung zurückzuziehen, sollte Oracle der ASF keine Lizenz für das Test-Kit für Java SE (TCK) zur Verfügung stellen. Diese ist Voraussetzung dafür, dass die ASF ihre Java-Implementierung testen und das Projekt Apache Harmony unter der Apache License verteilen kann.

Oracle aber hält eine solche Lizenz zurück und gewährt der ASF lediglich eine TCK-Lizenz, die einschränkt, in welcher Art und Weise mit dem TCK geprüfte Java-Implementierungen eingesetzt werden dürfen. Dies aber sei mit Lizenzen für Open Source und freie Software nicht vereinbar, erklärt die ASF. Damit breche Oracle das JSPA, argumentiert die ASF und fordert Konsequenzen.

Oracle sieht das anders: Man biete TCK-Lizenzen und faire, vernünftige und nichtdiskriminierende Bedingungen an und erfülle alle Auflagen des JSPA.

Nachdem das JCP-Exekutivkomitee die Spezifikationen für Java SE 7 und 8 auf den Weg gebracht habe, sei es nun an der Zeit, mit der wichtigen Arbeit zu beginnen und Java voranzubringen, so Deutsch: "Das hat Priorität. Jetzt ist es an der Zeit für positive Aktionen. Jetzt ist es an der Zeit, Java voranzubringen".

Die ASF reagiert knapp und schnell: "Jetzt seid ihr dran. Respektiert die Vereinbarung", antwortet die ASF auf diese Forderung von Deutsch.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 53,99€ statt 69,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-78%) 4,44€

Feine Bohne 17. Nov 2010

ARGH!!!! Bitte auch mal die Shift-Taste benutzen!

DDD 17. Nov 2010

Und was jetzt dein Argument außer "Ich habe einen direkten Draht zu x, die machen bald...

zilti 17. Nov 2010

Nein, nichts besonderes. Ausser dass in meinem PC noch ein guter, alter P4 mit HT werkelt...

lkk 16. Nov 2010

Tja, mit Linu.. Erlang wäre das nicht passiert.

notan 16. Nov 2010

Mit etwas Mühe kann man in jeder Programmiersprache völlig unleserlichen Code schreiben...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /