Abo
  • Services:
Anzeige
Messages: Facebook verschmilzt E-Mail, SMS, Chat und Instant Messaging

Messages

Facebook verschmilzt E-Mail, SMS, Chat und Instant Messaging

Facebook hat am Montag keinen Konkurrenten für Google Mail vorgestellt, dafür aber eine neue Generation der Inbox. Darin sollen künftig Nachrichten aus unterschiedlichen Kanälen kombiniert werden können, darunter auch E-Mail und SMS. Dabei entscheidet der Empfänger, auf welchem Weg ihn die Nachricht erreichen soll.

Facebook Messages ist kein Google-Mail-Killer, betont Facebook-Gründer Mark Zuckerberg anlässlich der Vorstellung des Dienstes. Dabei können Nutzer die Kommunikationskanäle selbst bestimmen, ganz gleich ob SMS, Chat, E-Mail oder Facebook-Messages. Die Nachrichten erreichen den Empfänger auf dem Weg, den er gewählt hat, so dass sich der Absender keine Gedanken darüber machen muss, welchen Kommunikationskanal der Empfänger bevorzugt. Dennoch soll gewährleistet sein, dass alle Kommunikation in Echtzeit abläuft.

Anzeige

Im Rahmen des neuen Dienstes stellt Facebook seinen Nutzern auch eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, die dem Schema Benutzername@facebook.com entspricht. Klassische E-Mails bietet Facebook aber bewusst nicht an: Die Nachrichten haben keinen Betreff und sie können auch nicht per CC oder BCC an mehrere Empfänger gesendet werden. Sie werden zudem mit Drücken der Enter-Taste abgeschickt.

Facebook gruppiert die gesamte Kommunikation nach Personen, unabhängig davon, auf welchem Weg die Nachricht versandt wurde.

Damit die Nachrichten von guten Freunden nicht zwischen Rechnungen und anderen E-Mails untergehen, landen nur Nachrichten von Freunden direkt in der Inbox. Nachrichten von anderen Personen werden in einem zweiten Ordner gespeichert, den Nutzer jederzeit gezielt durchforsten können. Ist ein Freund nicht auf Facebook aktiv, wird seine E-Mail zunächst in diesem separaten Ordner gespeichert, kann aber in die Inbox verschoben werden. Danach landen alle weiteren Nachrichten von diesem Absender ebenfalls direkt in der Inbox.

Wer will, der kann die Empfangsoptionen seiner Inbox auch weiter einschränken und alle Nachrichten ablehnen, die nicht aus dem eigenen Freundeskreis kommen.

Facebook Messages startet im Laufe der nächsten Monate und soll Nutzern nach und nach zur Verfügung gestellt werden. Unter facebook.com/about/messages können Interessierte eine Einladung für den Dienst anfordern. Wer eine Einladung erhält, soll dann auch seine Freunde zu Facebook Messages einladen können.


eye home zur Startseite
Fatal3ty 23. Jun 2012

Was? Du hast 2 jahre alte Posting wiederbelebt und gepostet? Schau mal den Datum genau an ;)

netzkritiker 23. Jun 2012

Lustig, wieso ist mir unabhängig von diesem Thread das Wort Volksverarsche in den Sinn...

fastmouse 17. Nov 2010

BUZZ und WAVE sind nicht gescheitert weil die Technologie schlecht war. Leider siegt bei...

Wächter 16. Nov 2010

Kritisch könnte es zum Beispiel auch werden, wenn deine Daten nicht nur für Werbung...

Ohjemine Ohje 16. Nov 2010

Es ist immer schwierig einem Lernresistenten etwas zu erklaeren. Wenn man Argumente...


CYBERBLOC / 18. Nov 2010

Facebook Messages: Pressespiegel



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart oder Löhne


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  2. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

  3. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.

    EU will europäische Filmquote etablieren

  4. XPS 13 (9365) im Test

    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen

  5. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  6. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  7. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  8. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  9. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  10. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Hier eine Entscheidungshilfe für alle

    Trollfeeder | 10:20

  2. Re: echt jetzt?

    david_rieger | 10:18

  3. Re: Hmm vor 2-3 Monaten hieß es noch vor 2020...

    gaym0r | 10:18

  4. Re: Wer braucht schon Kunden?

    ArcherV | 10:17

  5. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 10:17


  1. 10:19

  2. 10:00

  3. 09:35

  4. 09:03

  5. 07:28

  6. 07:14

  7. 16:58

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel