Abo
  • Services:

Storage

EMC kauft Isilon für 2,25 Milliarden US-Dollar (Update)

Um anderen Storage-Anbietern besser Konkurrenz machen zu können, übernimmt EMC Isilon Systems. Das Unternehmen stand einige Zeit zum Verkauf.

Artikel veröffentlicht am ,
Storage: EMC kauft Isilon für 2,25 Milliarden US-Dollar (Update)

EMC kauft Isilon Systems, einen Hersteller von Clustered-Storage- und Datenmanagement-Produkten. Der Kaufpreis für den Hersteller von sogenannter Scale-out-Storage betrage 2,25 Milliarden US-Dollar, gab EMC bekannt. Damit zahlt EMC 33,85 US-Dollar pro Aktie, ein Aufschlag von 29 Prozent gegenüber dem Schlusskurs des Unternehmens am 12. November 2010.

Stellenmarkt
  1. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen

Die Führungen beider Firmen hätten dem Kauf bereits zugestimmt. Die Transaktion soll im Einvernehmen mit den Wettbewerbsbehörden noch bis Jahresende 2010 abgeschlossen werden. Wenn Isilon die Vereinbarung rückgängig macht, würde eine Strafe von 100 Millionen US-Dollar an EMC fällig. Isilon hat circa 500 Beschäftigte. Isilon soll seit einiger Zeit Qatalyst Partners mit der Suche nach einem Käufer beauftragt haben.

Mit der Übernahme von Isilon will EMC in einem Marktbereich "Scale-out-NAS" wachsen. EMC-Chef Joe Tucci erklärte, dass "die Wellen des Cloud Computing und von Big Data bei EMC angekommen" seien. Die Storage-Systeme von Isilon können Datenmengen von bis zu 10 PByte verarbeiten. EMC will Isilons Produkte zusammen mit seiner Plattform Atmos für Betreiber von Web-2.0-Diensten und Cloud Computing anbieten. EMC erwartet, dass durch die Kombination von EMC Atmos und Isilon der Umsatz im zweiten Halbjahr 2012 ein Volumen von rund 1 Milliarde US-Dollar erreicht.

In der vergangenen Woche hatte EMC bereits Bus-Tech gekauft. Bus-Tech stellt Virtual-Tape-Library-Produkte für Mainframe-Umgebungen her. Bus-Tech werde in EMCs Geschäftsbereich für Backup- und Recovery-Systeme integriert, gab das Unternehmen bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Akquisition werde aber voraussichtlich keine Auswirkungen auf den Gewinn von EMC im Geschäftsjahr 2010 haben.

Nachtrag vom 16. November 2010, 13:35 Uhr

Chris Cummings, Vice President für Product and Solutions Marketing beim Konkurrenten Netapp, sagte zu der Ankündigung: "Netapp hat den Trend hin zu virtualisierten Umgebungen, Cloud-Services und großen Datenmengen schon lange erkannt und investiert bereits seit fast einem Jahrzehnt in diese Bereiche." Die Übernahme von Isilon sei ein Beweis dafür, dass EMC versuche, den Anschluss nicht zu verlieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 99,99€ + USK-18-Versand
  3. 59,99€
  4. 24,99€ + Versand (Vergleichspreis 41,18€)

Unternehmensber... 17. Nov 2010

Oh man, so viel geballte Unwissenheit, aber trotzdem mitreden wollen, was? 1. Ein Kauf...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /