Abo
  • Services:

Storage

EMC kauft Isilon für 2,25 Milliarden US-Dollar (Update)

Um anderen Storage-Anbietern besser Konkurrenz machen zu können, übernimmt EMC Isilon Systems. Das Unternehmen stand einige Zeit zum Verkauf.

Artikel veröffentlicht am ,
Storage: EMC kauft Isilon für 2,25 Milliarden US-Dollar (Update)

EMC kauft Isilon Systems, einen Hersteller von Clustered-Storage- und Datenmanagement-Produkten. Der Kaufpreis für den Hersteller von sogenannter Scale-out-Storage betrage 2,25 Milliarden US-Dollar, gab EMC bekannt. Damit zahlt EMC 33,85 US-Dollar pro Aktie, ein Aufschlag von 29 Prozent gegenüber dem Schlusskurs des Unternehmens am 12. November 2010.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, Bonn
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

Die Führungen beider Firmen hätten dem Kauf bereits zugestimmt. Die Transaktion soll im Einvernehmen mit den Wettbewerbsbehörden noch bis Jahresende 2010 abgeschlossen werden. Wenn Isilon die Vereinbarung rückgängig macht, würde eine Strafe von 100 Millionen US-Dollar an EMC fällig. Isilon hat circa 500 Beschäftigte. Isilon soll seit einiger Zeit Qatalyst Partners mit der Suche nach einem Käufer beauftragt haben.

Mit der Übernahme von Isilon will EMC in einem Marktbereich "Scale-out-NAS" wachsen. EMC-Chef Joe Tucci erklärte, dass "die Wellen des Cloud Computing und von Big Data bei EMC angekommen" seien. Die Storage-Systeme von Isilon können Datenmengen von bis zu 10 PByte verarbeiten. EMC will Isilons Produkte zusammen mit seiner Plattform Atmos für Betreiber von Web-2.0-Diensten und Cloud Computing anbieten. EMC erwartet, dass durch die Kombination von EMC Atmos und Isilon der Umsatz im zweiten Halbjahr 2012 ein Volumen von rund 1 Milliarde US-Dollar erreicht.

In der vergangenen Woche hatte EMC bereits Bus-Tech gekauft. Bus-Tech stellt Virtual-Tape-Library-Produkte für Mainframe-Umgebungen her. Bus-Tech werde in EMCs Geschäftsbereich für Backup- und Recovery-Systeme integriert, gab das Unternehmen bekannt. Über den Preis wurde zwischen den Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Akquisition werde aber voraussichtlich keine Auswirkungen auf den Gewinn von EMC im Geschäftsjahr 2010 haben.

Nachtrag vom 16. November 2010, 13:35 Uhr

Chris Cummings, Vice President für Product and Solutions Marketing beim Konkurrenten Netapp, sagte zu der Ankündigung: "Netapp hat den Trend hin zu virtualisierten Umgebungen, Cloud-Services und großen Datenmengen schon lange erkannt und investiert bereits seit fast einem Jahrzehnt in diese Bereiche." Die Übernahme von Isilon sei ein Beweis dafür, dass EMC versuche, den Anschluss nicht zu verlieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. 299,00€ statt 369,00€ bei cyberport.de

Unternehmensber... 17. Nov 2010

Oh man, so viel geballte Unwissenheit, aber trotzdem mitreden wollen, was? 1. Ein Kauf...


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /