Abo
  • Services:

Meego

AMD unterstützt Linux-Distribution von Intel und Nokia

AMD will sich an der Entwicklung des mobilen Linux-Betriebssystems Meego beteiligen. Das von Intel und Nokia gestartete Projekt wird unter dem Dach der Linux Foundation entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Meego sei ein aufregendes, mobiles Open-Source-Betriebssystem, sagt Ben Bar-Haim, der bei AMD die Softwareentwicklung leitet. Er geht davon aus, dass Gerätehersteller mit der Zeit Meego nutzen werden. AMD will das Projekt daher mit eigenen Entwicklern unterstützen, um dafür zu sorgen, dass Meego von AMDs künftigen Accelerated Processing Units profitiert.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Bezirk Mittelfranken, Ansbach

Das von Grund auf für mobile Endgeräte entwickelte Betriebsssystem Meego basiert auf Intels Projekt Moblin und Nokias Maemo. Nokia will das Linux-System künftig auf High-End-Smartphones einsetzen. Mit dem WeTab erschien bereits ein erstes Tablet auf Basis von Meego, nutzt aber ein eigenes Userinterface und hat mit erheblichen Startproblemen zu kämpfen.

Seit Februar 2010 ist das Open-Source-Projekt Meego bei der Linux Foundation beheimatet, der AMD seit geraumer Zeit angehört. So kommt es, dass die Konkurrenten AMD und Intel künftig am gleichen mobilen Betriebssystem arbeiten, um in dem von ARM dominierten Markt mobiler Endgeräte mit ihren x86-Chips Fuß zu fassen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

siegfreid 03. Jan 2011

kann es seit monaten kaum abwarten aber leider hat sich bislang immernoch nichts getan...

meyerm 16. Nov 2010

Ich meinte nicht zwangslaeufig _von_ nVidia. Nouveau muss meines Wissen ja auch...

duddebabber 15. Nov 2010

Dann bleibt ja die Hoffnung das AMD auch vernünftige Wayland Unterstützung anbietet und...

Go AMD 15. Nov 2010

Ich freue mich schon auf den ersten Tablet Rechner mit AMD Bobcat und Ubuntu Unity


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /