• IT-Karriere:
  • Services:

Slate 500

HP hat zu wenig Tablets gebaut

HPs Slate 500 ist kaum verfügbar. Schuld daran soll allerdings HP selbst haben: Der Konzern hat laut einem Bericht zu wenig Tablets produzieren lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Slate 500: HP hat zu wenig Tablets gebaut

Bis zu sechs Wochen müssen Interessierte auf das Tablet HP Slate 500 warten, so steht es auf der Homepage von Hewlett-Packard. Das rund 800 US-Dollar teure Tablet ist offenbar ausverkauft. Grund ist allerdings nicht die hohe Nachfrage, sondern, dass HP zu wenig Geräte produzieren ließ: Gegenüber Engadget äußerte sich eine Quelle bei HP über die produzierte Menge. Nur rund 5.000 Einheiten ließ der Konzern demnach herstellen. Die Bestellmenge liegt derzeit bei 9.000 Einheiten, so dass nachproduziert werden muss.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Modis GmbH, Berlin

Das HP Slate 500 ist ein für Endanwender entwickeltes, aber letztendlich nur als Geschäftskundengerät verkauftes Tablet im 9-Zoll-Formfaktor (1.024 x 600 Pixel). Intels Atom Z540 (1,86 GHz), eine 64 GByte fassende SSD und 2 GByte RAM sowie eine Windows-7-Professional-Lizenz sind für Endkundengeräte eher ungewöhnlich.

Im Unterschied zu vielen anderen Tablet-Herstellern im Endkundenmarkt hat sich HP zudem entschieden, einen Dual-Digitizer zu verbauen. Dieser erlaubt nicht nur die Fingerbedienung (kapazitiv), sondern auch eine Stiftbedienung (digitaler Stift). Windows 7 ist für Fingerbedienung nur bedingt geeignet, allerdings arbeitet die Handschrifterkennung mit Stiftunterstützung recht gut und ist eine Stärke von Windows 7, die viele Tablet-Hersteller nicht nutzen. Dies erfordert teure Hardware und schließt den Einsatz der günstigen Starter Edition von Windows 7 aus.

Ein Verkauf des HP Slate 500 auf dem europäischen Markt ist derzeit nicht geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

tabletuser 16. Nov 2010

der verwendete digitizer ist aber nicht von wacom, sondern von n-trig

Fischverteiler 16. Nov 2010

Und für dich war nicht mal eins übrig. Wilbert ist nen Troll aber in diesem Fall hat er...

Will Hurray 16. Nov 2010

man kann deutlich sehen, dass es sich hier nicht um ein Statussymbol für Mainstream...

James 16. Nov 2010

Danke! Dass ich mal so herzlich über einen Forenbeitrag lachen würde, hätte ich nicht zu...

MrNice 15. Nov 2010

Naja, einmal waren es 5000 die HP hat produzieren lassen und 9000 wurden vorbestellt. Für...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /