Abo
  • Services:

Amazon Web Services

GPU-Instanzen für EC2 und Multipart-Uploads für S3

Amazon führt Cluster-GPU-Instanzen für seine Cloud-Computing-Plattform EC2 ein, die mit Nvidias GPU Tesla M2050 arbeiten. Zudem unterstützt der Speicherdienst S3 Multipart-Uploads.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon Web Services: GPU-Instanzen für EC2 und Multipart-Uploads für S3

Nicht nur immer mehr der schnellsten Supercomputer der Welt nutzen GPUs zur Beschleunigung von Berechnungen, auch Amazon integriert Nvidias Tesla-GPU in seine Cloud-Infrastruktur und bietet ab sofort sogenannte Cluster-GPU-Instanzen für High-Performance-Computing an.

Stellenmarkt
  1. Fidelity Information Services GmbH, München
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

Die neuen GPU-Instanzen bieten 22 GByte Speicher, verwenden zwei Xeon-Prozessoren vom Typ X5570 und damit eine Rechenleitung von 33,5 EC2-Compute-Units und unterstützen Amazons EC2-Cluster-Network. Zudem sind die Instanzen mit 1,69 TByte Festplattenplatz und einem 10-Gigabit-Ethernet-Anschluss ausgestattet.

Als GPU kommt Nvidias Tesla M2050 zum Einsatz, die auch im schnellsten Supercomputer der Welt, dem Tianhe-1A, verwendet wird. Sie kann nach der Installation von Nvidias CUDA-Treibern in der jeweiligen Instanz angesprochen werden.

Für die Nutzung einer Cluster-GPU-Instanz berechnet Amazon 2,10 US-Dollar pro Stunde, das entspricht rund 1.500 US-Dollar pro Monat, wenn eine Instanz rund um die Uhr läuft.

Multipart-Uploads für S3

Der Amazon-Cloud-Speicherdienst S3 unterstützt seit kurzem Multipart-Uploads. Damit lassen sich große Dateien in kleinere Datenpakete aufspalten und diese Pakete parallel oder sequenziell hochladen. Dabei werden maximal 1.024 Datenpakete mit je mindestens 5 MByte, maximal aber 5 GByte in Summe unterstützt.

Die Multipart-Uploads erlauben es beispielsweise, große Datenbestände schon in Teilen hochzuladen, noch bevor die Datei auf dem eigenen System vollständig vorliegt. Schlägt der Upload eines Datenpakets fehl, kann dieses einzeln neu hochgeladen werden, ohne dass auch die übrigen Daten erneut hochgeladen werden müssen.

Der Bucketexplorer unterstützt den Multipart-Upload bereits, weitere Werkzeuge und Bibliotheken sollten bald folgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. bei Alternate kaufen
  3. 449€ + Versand

bummsi 15. Nov 2010

der grund das ich einen supercomputer haben will, oder im falle des habens ihn vermieten...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /