• IT-Karriere:
  • Services:

iTunes 10.1

Mit Airplay und Vorbereitung auf iOS 4.2

Apple hat seine Medienverwaltung iTunes auf iOS 4.2 vorbereitet. Zudem können mit Airplay nun Videos zum Apple TV gestreamt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
iTunes 10.1: Mit Airplay und Vorbereitung auf iOS 4.2

Mit iTunes' erweiterter Airplay-Funktion lassen sich nun vom Mac und Windows-PC aus Videos zu Apples Set-Top-Box Apple TV streamen. Das soll auch mit iPad, iPhone und iPod über WLAN möglich werden, voraussichtlich ab der nächsten iOS-Version 4.2 - auf das bereits erwartete Update darauf bereitet auch iTunes 10.1 vor. ITunes selbst erhält mit dem Update auf 10.1 laut Apple "mehrere wichtige Verbesserungen bei der Stabilität und Leistung".

Die neue iTunes-Version 10.1 wird für Windows und Mac OS X zum Download angeboten. Die Software kann entweder direkt von Apples iTunes-Webseite oder über die Softwareaktualisierung bezogen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

TomBola 15. Nov 2010

... oder an alle gleichzeitig. Der Airport-Express eingeschlossen.

IchVerstehs 15. Nov 2010

Als Apple ihre ersten AirTunes-Produkte verkaufte wurde die erste DLNA-Spezifikation...

Apple Supreme 15. Nov 2010

Das mit dem Nickname Klau üben wir aber nochmal. So wirkst du nur noch erbärmlicher, als...

SkyBeam 15. Nov 2010

Check. Ja, genau das macht dieses Drecks-Teil immer noch. Du solltest also "%AppData...

nichtlustig 15. Nov 2010

Du bist nicht mal lustig...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /