• IT-Karriere:
  • Services:

Google-Gehälter

10 Prozent mehr für Beschäftigte, 30 Prozent für Management

Nach einer Gehaltserhöhung von zehn Prozent für alle Beschäftigten im Google-Konzern hat es für das obere Management einen weitaus kräftigeren Zuschlag gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Beschäftigte in Australien
Google-Beschäftigte in Australien

Während die Konzernführung bei Google der gesamten Belegschaft eine Gehaltserhöhung von zehn Prozent gewährt hat, erhält das obere Management eine weitaus höhere Zulage. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens an die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hervor.

Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Finanzchef Patrick Pichette, Nikesh Arora, President für Global Sales und Business Development, Alan Eustace, Senior Vice President für Engineering und Research, und der Senior Vice President für Product Management, Jonathan Rosenberg, bekommen vom 1. Januar 2011 an ein Festgehalt von 650.000 US-Dollar statt bisher 500.000 US-Dollar. Damit erhalten die vier Manager eine Erhöhung um 30 Prozent. Dazu kommen Boni von bis zu 250 Prozent des Basisgehalts, statt wie bisher 150 Prozent. Die Boni würden zur Hälfte nach den "persönlichen Ergebnissen der Manager" und den Finanzergebnissen des Konzerns berechnet.

Zusätzlich werden die Aktienoptionen statt jährlich künftig halbjährlich gewährt. Pichette und Arora bekommen 2010 Aktienoptionen im Wert von 20 Millionen US-Dollar. Eustaces Bezugsrechte sind zehn Millionen US-Dollar wert. Rosenberg bekommt Optionen für fünf Millionen US-Dollar.

Konzernchef Eric Schmidt und die beiden Firmengründer Larry Page und Sergey Brin setzen ihr Basisgehalt weiterhin auf einen US-Dollar fest. Für die drei Milliardäre sei keine weitere Erhöhung geplant.

Die 23.000 Beschäftigten bei Google bekommen ab Januar 2011 eine Bonuszahlung von 1.000 US-Dollar und zehn Prozent mehr im Monat. Das hatte Schmidt in einer Mitteilung an die Mitarbeiter erklärt. "Wir wollen auch weiterhin die besten Leute für Google gewinnen", hieß es zur Begründung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 29,99€ (Bestpreise mit Saturn & Media Markt)
  3. (u. a. Die Unglaublichen 2 für 8,49€ (Blu-ray), Oben für 10,69€ (Blu-ray), Alice im...

amp amp nico 20. Nov 2010

Auf der letzten Betriebsversammlung hier wurde von oben posaunt: "Das Geld wird in den...

Das Original 17. Nov 2010

Das ist kompletter unsinn, als top manager wird man geboren. mehr als die hälfte aller...

EinManager 15. Nov 2010

10.000 sind vielleicht wenig bei grossen Firmen, bei kleineren ist es hingegen schon...

Pablo 15. Nov 2010

Weil das Management die Entscheidung über die Erhöhung selbst trifft? Ist wie mit...

fregtrehtrjhztjzuk 15. Nov 2010

... Und sowas nennen wir dann einen "Verbalunfall". Nur er alleinw wird wissen was seine...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

    •  /