• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Anlauf

Air Berlin und Lufthansa starten Internet an Bord

Zwei deutsche Fluggesellschaften bringen wieder Internetzugänge an Bord. Bei der Lufthansa soll Flynet, eigentlich für Mitte 2010 angekündigt, jetzt endlich abheben.

Artikel veröffentlicht am ,
Boeing B737-800
Boeing B737-800

Zwei deutsche Fluggesellschaften bieten ihren Kunden demnächst einen Internetzugang im Flugzeug an. Wie das Magazin Focus berichtete, will Air Berlin einen drahtlosen Zugang auf Langstreckenflügen in der Kabine bereitstellen. Die Lufthansa werde ihr geplantes Flynet-Angebot auch auf Inlandsflügen bieten, so der Bericht.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart

Air-Berlin-Chef Joachim Hunold sagte dem Focus, dass der Dienst auf Langstreckenflügen kommen soll. Wann die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft mit dem Angebot startet, sei jedoch noch unklar. Die Verträge sind noch nicht unterschrieben, so eine Unternehmenssprecherin.

Die Lufthansa hatte ihren Dienst Flynet für Mitte 2010 angekündigt. Doch laut Angaben des Unternehmens gegenüber Golem.de ist Flynet Mitte November 2010 immer noch in der Erprobungsphase und wird nur in der Businessklasse in wenigen Maschinen angeboten. Ende 2010, spätestens Anfang 2011, soll Flynet in den Regelbetrieb kommen, will der Focus erfahren haben. Auch auf innerdeutschen und innereuropäischen Flügen werde Flynet eingeführt. Die Lufthansa denke auch über eine Kombination von Verbindungen mit Mobilfunkbodenstationen und Satellitenzugang nach.

Geplant sind nach früheren Aussagen 5 bis 50 MBit/s im Download und 1 MBit/s im Upload über WLAN. Flynet wird zusammen mit Panasonic Avionics über ein satellitengestütztes Breitbandsystem aufgebaut. Auch Datenkommunikation nach den Mobilfunkstandards GSM und GPRS soll im Flug möglich sein. Telefonie will der Konzern in der Kabine aus Ruhegründen aber blockieren.

Im Dezember 2006 hatte die Lufthansa ihr Internetangebot im Flugzeug nach knapp drei Jahren eingestellt, weil der Betreiber Connexion by Boeing den Betrieb beendet hatte. Monatlich waren bei Lufthansa zuletzt rund 30.000 Internetnutzer an Bord aktiv, so das Unternehmen. Zuletzt verfügte Lufthansa über 69 Langstreckenflugzeuge, die für Flynet ausgestattet waren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 3700X 314€, Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. heute Logitech G815 Tastatur 111,00€

Bouncy 15. Nov 2010

"Flugmodus" ist eben nicht "Funkstille", da bleiben meist weiterhin alle...

ichda. 15. Nov 2010

Baumschmuser brauch sowieso keiner mehr. Also lieber mal kein WOW im FLugzeug. LOL...

noreply 15. Nov 2010

In ICEs gibt es Ruhezonen, wo Handy verboten ist. War sehr angenehm, daß nicht ständig...

mhh... 15. Nov 2010

Fast alle Flugzeuge fliegen Fly by Wire, die wenigstens haben noch mechanische Backup...

afri_cola 14. Nov 2010

bei meiner neuen firma scheinen kosten auch keine rolle zu spielen... insofern - ob ER...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /