Abo
  • Services:

Machinegames

Riddick-Macher arbeiten für Bethesda mit id Tech 5

Wie gemeldet, gehört Machinegames inzwischen - wie Bethesda und id Software - zur Spieleholding Zenimax. Das schwedische Entwicklerteam soll eng in das Studionetzwerk eingebunden werden, das erste Projekt entsteht auf Basis der id-Tech-5-Engine.

Artikel veröffentlicht am ,
Machinegames: Riddick-Macher arbeiten für Bethesda mit id Tech 5

Die nordamerikanische Spieleholding Zenimax hat den Kauf von Machinegames bestätigt. Das Entwicklerstudio im schwedischen Uppsala ist die zweite Akquisition innerhalb weniger Wochen: Kurz zuvor hatte Zenimax das japanische Unternehmen Tango Gameworks mitsamt dessen Gründer und Chef, dem ehemaligen Capcom-Entwickler Shinji Mikami, übernommen. Ein Großteil der Mitarbeiter von Machinegames hat zuvor bei Starbreeze Studios unter anderem an The Chronicles of Riddick mitgearbeitet.

Machinegames produziert unter Leitung seines Mitgründers Jerk Gustafsson ein Spiel für Bethesda Softworks. Ob es sich dabei um einen Titel handelt, der in der Fantasyreihe The Elder Scrolls oder in der Endzeitserie Fallout spielt, ist nicht bekannt. Der für mehrere Plattformen geplante Titel verwendet als Basis die von id Software programmierte Engine id Tech 5, die exklusiv für Mitglieder des Zenimax-Firmenverbundes zur Verfügung steht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (-72%) 5,55€

olleIcke 13. Nov 2010

"RULLEN" :D da muss ich lollen!! hahaaaa Hilfe! :D

olleIcke 13. Nov 2010

nach dem ganzen Geschwurbel (hab geschmunzelt) mal zurück zum Thema: Und die Spiele von...

coder gott 12. Nov 2010

wen interessieren ipad und konsolen? wir sind hier doch bei den it profis!


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /