Abo
  • IT-Karriere:

Programmiersprachen

Mono-Integration für F# geplant

Linux- und Mac-OS-X-Anwender sollen künftig auch in F# programmieren können. Dazu wollen Entwickler ein Entwicklungsplugin für Mono bereitstellen. F# war vor wenigen Tagen von Microsoft unter die Apache-2.0-Lizenz gestellt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

In seinem Blog kündigt Miguel di Icaza ein F#-Add-in für Mono-Develop an. Entwickler Tomas Petricek hat das Add-in bereits als Quellcode veröffentlicht. Es bietet Intellisense, eine Parameterdokumentation und eine Fehlererkennung bei der Code-Eingabe. Zudem kann die interaktive F#-Shell in der IDE gestartet werden. Langfristig soll Mono für Linux und Mac OS X die funktionale Programmiersprache unterstützen, so di Icaza.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Vor wenigen Tagen hat Microsoft sowohl den Compiler als auch die Kernbibliotheken der Programmiersprache unter der Apache-2.0-Lizenz freigegeben. Eine Anleitung, wie Entwickler F# unter Linux und Mac OS X nutzen können, wurde bereits auf der Codeplex-Webseite veröffentlicht.

F# ist eine funktionale Programmiersprache, die vor allem für rechenintensive Anwendungen gedacht ist, etwa für Finanz- oder Datenanalysen, Datenmodellierung oder wissenschaftliche Anwendungen. Die Programmiersprache ist mit Objective-CAML und ML verwandt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 229,00€
  4. 3,99€

autoanhänger 15. Nov 2010

Es ist erwiesen: Microsoft Produkte schädigen das Gehirn. Wikipedia: Haskell ist stark...

More Windows... 13. Nov 2010

Deshalb laufen auch 455 der 500 größten Supercomputer unter linux (91%). Diese...

Himuralibima 13. Nov 2010

Nein. Das ist etwas anderes. Das machen manche Compiler so, aber längst nicht alle. Die...

SchlafendeSoufl... 13. Nov 2010

Damit die C+ fraktion sich nicht wieder mit kleine Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das...

sdsd 13. Nov 2010

OCaml in grün...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /