Abo
  • Services:

Filmfernsehfonds

Bayern investiert 413.000 Euro in Spieleförderung

Der Vergabeausschuss des halbstaatlichen Filmfernsehfonds Bayern will zehn Projekte mit einer Gesamtsumme von 413.000 Euro fördern. Der höchste Betrag entfällt auf den Bereich Prototypenentwicklung: Hier können drei Projekte mit insgesamt 196.000 Euro rechnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Freistaat Bayern - aus dem besonders oft Kritik etwa an Gewalt in Computerspielen zu hören ist - will über seinen Filmfernsehfonds (FFF) jährlich rund eine halbe Million Euro in "kulturell und pädagogisch wertvolle" Computerspiele investieren. Bei seiner Sitzung Mitte November 2010 hat der FFF beschlossen, für welche Titel in den kommenden zwölf Monaten rund 413.000 Euro an Fördergeldern vergeben werden.

Stellenmarkt
  1. Thorlabs GmbH, Dachau
  2. Stadtwerke München GmbH, München

So unterstützt der FFF drei Prototypen mit insgesamt 196.000 Euro. Eins davon ist das Knobelspiel Color Cubes vom Würzburger Entwickler Kritzelkratz 3000, in dem auf Nintendo 3DS alle Teile einer geometrischen Figur mit Hilfe von räumlicher Vorstellungskraft in einer vorgegebenen Zeit abgebaut werden müssen. In Das verrückte Labyrinth von Ravensburger Digital für Windows-PC, Xbox 360 und Playstation Network muss man in Anlehnung an den gleichnamigen Spieleklassiker mit geschickten Spielzügen den schnellsten Weg zum Schatz finden.

In Swimming under Clouds, einem Jump-and-Run der Münchner Piece of Pie Studios, das für Playstation 3 und Xbox 360 erscheinen soll, verliert das Mädchen Chloe seinen Goldfisch Bubbles und macht sich durch sieben Spielwelten auf die Suche nach ihm. Das physikbasierte Puzzleplattformspiel will die Spielkultur durch eine Mischung aus künstlerischem Anspruch, interaktiver Unterhaltung und bewegender Geschichte über das Erwachsenwerden bereichern.

Im Bereich der Konzeptentwicklung will der FFF fünf Projekte mit insgesamt 92.000 Euro unterstützen. Zwei weitere Spiele bekommen für die eigentliche Produktion insgesamt rund 125.000 Euro.

Mit der Sitzung hat die bayerische Spieleförderung die Pilotphase nach ihrer Einrichtung im Jahr 2009 beendet. Die gesteigerte Anzahl der Anträge - 50 Prozent mehr als bei der Sitzung im April 2010 - sowie die Qualität der Projekte sind laut FFF "ein Beleg dafür, dass die Branche das bayerische Fördermodell Games hervorragend angenommen hat".

Im Filmfernsehfonds Bayern arbeiten der Freistaat Bayern und öffentlich-rechtliche sowie private Fernsehanstalten zusammen. Zu den Gesellschaftern gehören der Freistaat Bayern, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM), der Bayerische Rundfunk, das ZDF und die Fernsehanbieter ProSiebenSat.1 und RTL.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

FilmFernsehFond... 15. Nov 2010

... stehen hier: http://www.fff-bayern.de/index.php?id=135

Trollversteher 14. Nov 2010

Larry? Deutsch? Machst du Witze?

Parrhäretiker 14. Nov 2010

Also die Formulierung im Ausgangsbeitrag ist totel daneben. Aber etwas dran ist da schon...

pwurzel 13. Nov 2010

ach wat, eine mitgliedschaft in der csu reicht da locker aus.

Anonymer Nutzer 13. Nov 2010

PASST :D


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /