Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook-Seite von Gouverneurin Bev Perdue
Facebook-Seite von Gouverneurin Bev Perdue

Weniger Ausfälle

Facebook steckt 450 Millionen Dollar in Rechenzentrum

Facebook baut ein weiteres Rechenzentrum und verspricht, dass das soziale Netzwerk damit zuverlässiger und stabiler werde. Die neue Anlage steht in North Carolina.

Facebook investiert 450 Millionen US-Dollar in ein Rechenzentrum im Rutherford County im US-Bundesstaat North Carolina. Das gab Bev Perdue, die Gouverneurin von North Carolina, gestern bekannt. Perdue sagte, der Bau der Anlage in der Nähe von Forest City werde 18 Monate dauern und 35 bis 45 neue Vollzeitarbeitsplätze schaffen.

Anzeige

Während der Errichtung des Rechenzentrums würden 250 Menschen für Bauarbeiten und mechanische Tätigkeiten benötigt. "Wir sind stolz, dass Facebook sich entschieden hat, North Carolina in seine Freundesliste aufzunehmen. Das Gefühl beruht auf Gegenseitigkeit", sagte Perdue. Die Regierung des Bundesstaates habe seit einem Jahr mit den Betreibern des sozialen Netzwerks verhandelt. In North Carolina errichteten auch Apple, Google, IBM, SAS und American Express neue Rechenzentren, sagte Perdue.

"Nach intensiver Prüfung von Standorten an der Ostküste sind wir froh, unser neues Rechenzentrum jetzt im Rutherford County errichten zu können. Das Team, das wir hier einstellen werden, wird uns helfen, schnellere, zuverlässigere und robustere Dienste für Menschen rund um die Welt anbieten zu können", sagte Tom Furlong, Director Site Operations bei Facebook. Im Januar 2010 hatte Facebook mit dem Bau eines Datenzentrums in Oregon begonnen. Baubeginn im Rutherford County sei am heutigen Freitag, erklärte Furlong.

In North Carolina sind die Energiepreise besonders niedrig. Ein Rechenzentrum kann den durchschnittlichen Verbrauch einer Stadt mit 50.000 Einwohnern erreichen. Ein weiterer positiver Standortfaktor ist das milde Klima im Rutherford County: Extreme Temperaturen im Sommer und Winter stellen für Rechenzentrumsbetreiber eine hohe Herausforderungen dar. Die Regierung hat zudem einige Gesetze erlassen, die die Betreiber von Rechenzentren begünstigen.


eye home zur Startseite
malula 15. Nov 2010

kurze antwort da du wirklich selbst draufkommen könntest...rückkühler oder sonstige...

kromonos 12. Nov 2010

Wie wäre es mit Investitionen in die Wirtschaft? Forschung und Entwicklung? Wäre mir...

Heiner Knallinger 12. Nov 2010

Wer macht denn sowas? Rechnet mal aus wieviel Bier man für soviel Geld hätte kaufen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  2. T-Systems International GmbH, Aachen
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  4. thyssenkrupp AG, Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  2. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  3. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    RaZZE | 09:28

  2. Re: Kleine Onlineshops: Zu teuer, schlechter...

    znorf | 09:24

  3. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    znorf | 09:17

  4. Re: in ganz Ostdeutschland gibt es ganze 2 Orte...

    cuthbert34 | 08:51

  5. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    cuthbert34 | 08:45


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel