Abo
  • IT-Karriere:

Telefunken Mediola

PS3 und Xbox mit dem Smartphone fernsteuern

Telefunken und Tecnovum bieten für Mediola zwei Komplettpakete für Xbox-360- und Playstation-3-Besitzer. Die Medienwiedergabe beider Spielekonsolen lässt sich damit über iOS- und Android-Geräte fernsteuern, gemeinsam mit der restlichen Medien- und Haustechnik in der Wohnung.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefunken Mediola: PS3 und Xbox mit dem Smartphone fernsteuern

Das Herzstück der Mediola-Universalfernsteuerung, das Telefunken-All-In-One-Gateway (a.i.o. Gateway), gibt es nun in zwei neuen Paketangeboten für Playstation-3- und Xbox-360-Besitzer. Beide kosten rund 500 Euro und sind seit kurzem lieferbar.

Stellenmarkt
  1. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  2. Dataport, Bremen, Berlin, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)

Mit dem "Mediola Gateway PS3 Control Package" können neben Heimtechnik und Unterhaltungselektronik auch die PS3 mit dem iPhone, iPod touch, iPad oder einem Android-Gerät ferngesteuert werden. Dazu enthält das Paket neben dem Gateway, einem Infrarot-Multiroom-Extender und Dual-IR-Sendediode auch einen Infrarot-Bluetooth-Adapter von Logitech. Mit der beiliegenden Windows-Software Mediola a.i.o. Creator Pro lassen sich die Fernbedienungselemente selbst zusammen stellen - ein PS3-Template für das iPad liegt bei.

Für Xbox-360-Besitzer gibt es das "Mediola Gateway Xbox Control Package". Es ist das bereits bekannte Mediola-Paket aus Gateway, Infrarot-Multiroom-Extender, Dual-IR-Sendediode und drei Funkzwischensteckern für die Steckdosenfernsteuerung. Allerdings liegt der ebenfalls enthaltenen Software Mediola a.i.o. Creator Pro in diesem Fall ein Xbox-360-Profil für das iPad bei, mit dem sich die Mediacenter-Extender- und DVD-Wiedergabefunktionen steuern lassen.

Das Mediola-System setzt von iOS- oder Android-Geräten über WLAN übermittelte Anweisungen in Codes für verschiedene Unterhaltungselektronik- und Heimtechnikgeräte um und übermittelt sie entweder per Funk oder Infrarot. So können neben Fernseher, Soundanlage und Spielekonsole auch Beleuchtung, Videoüberwachung, Gartenbewässerung, Bewegungs- und Rauchmelder sowie weitere Technik gesteuert und überwacht werden. Der Vertrieb erfolgt online über Mediola.de.

Die Android-Version der Fernsteuerungs-App "a.i.o. remote" befindet sich derzeit noch im Alphatest, seit Anfang November 2010 stellt Mediola-Entwickler Tecnovum sie über das Supportforum zum Download zur Verfügung. Die iOS-App für iPad und Co. findet sich im iTunes App Store zum ebenfalls kostenlosen Download.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

ichduersiees 12. Nov 2010

Oh mein fehler, scheinbar haben sie es geändert geht jetzt nicht mehr(vor zwei monaten...

undso 12. Nov 2010

Full Ack!

atomforscher 12. Nov 2010

Na Super, ein Rollo mit Netzwerkanschluss. ;-) Ich sehe schon wie Leute sich das Ding...

peter.pan1111 12. Nov 2010

Klar kann man das, braucht halt aber DLNA und UPnP fähige Geräte. Wer seine alte Anlage...

Metzelkater 12. Nov 2010

Und ich hatte schon gedacht, man könnte damit die Konsole von Unterwegs fernsteuern...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /