• IT-Karriere:
  • Services:

Black Ops

Update für PC-Version veröffentlicht

Der erste Patch für die PC-Version von Call of Duty: Black Ops ist da. Er soll Probleme mit den starken Rucklern im Multiplayermodus lösen. In den USA gibt es offenbar auch schon ein Update für die Kampagne.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Entwicklerstudio Treyarch hat über Steam ein Multiplayer-Update für die PC-Version von Black Ops veröffentlicht. Das löst zwar nicht alle Probleme mit Rucklern und Lags, soll aber für Verbesserung auf Rechnern mit Dual- und Quad-Core-Prozessoren sorgen - also mehr oder weniger auf jedem Rechner, auf dem Call of Duty überhaupt läuft. Außerdem bringt das Update kleinere Bugfixes im Serverbrowser. Im Forum von Steam ist nicht klar erkennbar, wie viel der Patch bringt: Einige Spieler berichten von deutlich spürbaren Verbesserungen - sogar in der Kampagne. Andere schreiben, dass sich so gut wie nichts getan habe. In den USA ist laut Kotaku.com offenbar bereits ein zweites Update verfügbar, das speziell für den Singleplayermodus gedacht ist; hierzulande ist dieser Patch - möglicherweise wegen der deutschen Änderungen - noch nicht erhältlich.

Unterdessen feiert Publisher Activision Blizzard den großen kommerziellen Erfolg von Black Ops. Angeblich hat das Unternehmen am ersten Verkaufstag allein in den USA und Großbritannien rund 5,6 Millionen Exemplare an den Spieler gebracht - rund 900.000 mehr als vor einem Jahr von Modern Warfare 2. Damit sei das siebte Call of Duty bei Umsätzen von rund 360 Millionen US-Dollar der erfolgreichste Start eines Unterhaltungsprodukts, so das Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-83%) 9,99€
  2. 19€
  3. 39,99€ (Release: 25. Juni)

Der Realist... 15. Nov 2010

Ihr habt ja mal so KEINE AHNUNG !! Ich habnen i7 920, 6GB RAM, HD5850 Rechner und kann...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /