• IT-Karriere:
  • Services:

Android

Google wirft Oracle Fälschung von Beweisen vor

Google wehrt sich gegen Vorwürfe von Oracle, Code aus Java für Android kopiert zu haben. Oracle habe in den als Beweis vorgelegten Codebeispielen signifikante Teile verändert und gelöscht.

Artikel veröffentlicht am ,

Weder verletze Google Urheberrechte von Oracle, noch sei man für solche Urheberrechtsverletzungen verantwortlich, heißt es in Googles Klageerwiderung. Die von Oracle zum Beweis der Urheberrechtsverletzungen vorgelegten Beispiele enthielten keine wahre und korrekte Darstellung von Klassendateien aus Android oder Oracles Java. Vielmehr habe Oracle wesentliche Teile der Dateien verändert oder gelöscht. Konkret geht es um Darstellungen und Copyrighthinweise.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Google argumentiert auch, die Dalvik VM sei eben keine Java VM, und obwohl Android-Applikationen in der Sprache Java geschrieben werden könnten, unterscheide sich der Bytecode von Androids Dalvik VM deutlich von Java-Bytecode. Dalvik VM und Java VM hätten eine grundlegend unterschiedliche Architektur.

Zudem erklärt Google in seiner Antwort auf Oracles Klageerweiterung nochmals, warum Android keine gültigen Patente verletze beziehungsweise warum von Oracle angeführte Patente ungültig seien.

Oracle habe seine Patente zudem missbraucht und für eine Lizenz zur Bedingung gemacht, dass zusätzliche Dinge lizenziert würden.

Google stellt auch klar, dass Android nicht von Google, sondern von der Open Handset Alliance, einem Zusammenschluss von 78 Unternehmen, veröffentlicht worden sei und Google keine Zahlungen oder andere Vergütungen für seine Beiträge zur Android-Plattform erhalte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

derübergestresste 16. Nov 2010

YFMD You failed my day

LX 13. Nov 2010

Aber vor Gericht zählt eben nicht nur, wie viel man seinen Anwälten zahlt, sondern auch...

Statsanwlt 13. Nov 2010

zumindest muss man sich das näher anschauen, ob da wirklich alles sauber gelöst und...

paul_pp 12. Nov 2010

Der ist wirklich gut :-) es stimmt aber... schließlich muss die Juristische Industrie...

Nanana 12. Nov 2010

Der Kraken! Nicht die oder der Krake!


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  2. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  3. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /