Abo
  • Services:

Nvidia

Tegra-Absatz wird rasant steigen

Nvidia erwartet ein starkes Umsatzwachstum durch seinen neuen Tegra-Prozessor für Smartphones und Tablets. Nach Verlusten im zweiten Quartal machte der Grafikchiphersteller jetzt wieder einen Gewinn. Und der Ausblick war optimistisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzernchef Jen-Hsun Huang
Konzernchef Jen-Hsun Huang

Nvidia hat in seinem dritten Quartal einen Gewinnrückgang auf 84,9 Millionen US-Dollar (15 Cent pro Aktie) hinnehmen müssen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn nach Unternehmensangaben bei 107,6 Millionen US-Dollar (19 Cent pro Aktie). Die Analysten hatten jedoch nur einen Gewinn von 14 Cent pro Aktie erwartet. Der Umsatz sank um 6,6 Prozent auf 843,9 Millionen US-Dollar. Im zweiten Quartal 2010 hatte das Unternehmen noch einen Verlust von 141 Millionen US-Dollar erlitten.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main

Für das laufende vierte Quartal erwartet das Unternehmen jedoch ein starkes Umsatzwachstum im Bereich von 869,2 Millionen US-Dollar bis 886,1 Millionen US-Dollar. Die Analysten hatten nur 866,1 Millionen US-Dollar prognostiziert. "Wir haben die Kurve gekriegt", sagte Konzernchef Jen-Hsun Huang.

Nvidia-Finanzchef David White erklärte, dass sich die Marktbedingungen seit dem zweiten Quartal 2010 verbessert hätten. Das Unternehmen sei mit konkurrenzfähigen neuen Produkten in die wettbewerbsintensive Feiertagssaison gestartet.

Mit der Tegra-Prozessorserie will Nvidia bei Tablets und Smartphones stärker werden. Dabei handelt es sich um ARM-SoCs mit Nvidia-Grafik. Im Mediaplayer Zune von Microsoft findet sich ein Tegra, und bald soll es viele Smartphones damit geben, hofft Nvidia. Huang sagte, er erwarte ein dramatisches Umsatzwachstum für den Tegra im ersten Quartal 2011, wenn Produkte mit Googles neuem Betriebssystem erscheinen. "Wenn Sie ihn in Zukunft sehen, werden sie mehr als begeistert sein", sagte Huang.

Der Tegra werde in einigen Android-Tablets laufen, sagte Huang dem US-Branchendienst Cnet. Die Tablets würden aber einige Monate später kommen, weil sich Nvidia, Google und die Tablet-Hersteller die nötige Zeit nehmen würden, um wirklich mit dem iPad konkurrieren zu können. "Sie können da nicht einfach mit einem weiteren Produkt kommen", sagte er. "Sehen sie sich das Samsung Galaxy Tab an. Es ist ein Tablet, das ein Mobiltelefonbetriebssystem auf einem großen Display nutzt. Ein Tablet ist aber kein großes Telefon." [von Achim Sawall und Nico Ernst]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Trollversteher 12. Nov 2010

Ja, is ja auch nicht so wild, wollt's nur nochmal anmerken ;)

Trollversteher 12. Nov 2010

Also mal abgesehen von dem tatsächlich etwas seltsam positionierten HDMI-port (aber wie...

DinoDino 12. Nov 2010

Sind aber auch vollkommen selbst schuld. Meiner meinung nach ist ATI bzw AMD an denen...

oxygen 12. Nov 2010

Ja, gut, stimmt, hatte das nur kurz überflogen, weil ich den Artikel schon auf engadget...

%username% 12. Nov 2010

ja nur nicht soviele... :> (leider)


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /