Javascript-Framework

jQuery Mobile macht Fortschritte

Die Arbeiten am Projekt jQuery Mobile schreiten voran. Ziel ist es, die populäre Javascript-Bibliothek zur Entwicklung mobiler Webapplikationen zu rüsten. Aktuell liegt eine zweite Alphaversion von jQuery Mobile 1.0 vor, im Januar 2011 soll die Final erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Javascript-Framework: jQuery Mobile macht Fortschritte

Die Javascript-Bibliothek jQuery Mobile setzt auf progressive Erweiterungen, um zu erreichen, dass die damit erstellten Applikationen auf möglichst vielen Endgeräten funktionieren, aber dennoch die Funktionen der Browser möglichst konsequent ausgenutzt werden. Fehlen dem jeweiligen Browser bestimmte Funktionen, wird man Abstriche machen müssen, grundsätzlich funktionieren sollen die Applikationen aber auch auf leicht eingeschränkten Browsern.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Datenmanagement Netz (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  2. Duales Studium Softwaretechnologie im Bereich Slicing 1
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Dautphetal-Buchenau
Detailsuche

Dennoch wird auf eine Kompatibilität mit veralteten Browsern konsequent verzichtet, so ist der Javascript-Code nur etwa 12 KByte groß, hinzu kommen 6 KByte CSS.

Zielplattformen für jQuery Mobile sind derzeit iOS, Android, Blackberry OS 6, WebOS, Fennec und Opera Mobile. Sämtliche Komponenten sind dabei ARIA-konform, lassen sich also komplett per Tastatur und Screenreader steuern, denn jQuery Mobile soll später auch auf anderen Geräten eingesetzt werden können. Zudem bietet jQuery Mobile Theme-Unterstützung, lässt sich also leicht äußerlich anpassen.

Applikationen werden in jQuery Mobile in erster Linie über Markup definiert, so dass sich einfache Applikationen auch ohne zusätzlichen Javascript-Code entwickeln lassen. Eine einfache HTML-Datei reicht dazu aus.

Brachte die Alpha 1 von jQuery Mobile Unterstützung für Theming und Layout, Header und Footers (fix und persistent), Formularelemente, Dialoge, Listen, Ereignisse und Transitions, wartet die Alpha 2 nun mit Änderungen am Ereignissystem, neuen APIs und Methoden, Ajax-Formularen sowie URL-Handling und Transitions auf. Zudem gibt es nun eine globale Konfiguration.

Die Alpha 2 von jQuery Mobile setzt jQuery 1.4.4 voraus und steht unter jquerymobile.com zum Download bereit. Eine Demo gibt eine Übersicht über die aktuell verfügbaren Funktionen. Die Finalversion von jQuery Mobile soll im Januar 2011 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.

Netspy 12. Nov 2010

jQuery Mobile ist für Webkit-basierte Browser optimiert, da die momentan hauptsächlich...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /