• IT-Karriere:
  • Services:

Linaro

Werkzeugsammlung und Kernel für Cortex-A9 freigegeben

Linaro hat seine Werkzeugsammlung in der Version 10.11 veröffentlicht. Die GCC-basierten Compiler wurden aktualisiert. Der von Linaro angepasste Linux-Kernel wurde für den Einsatz auf dem ARM-Prozessor Cortex-A9 optimiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Linaro: Werkzeugsammlung und Kernel für Cortex-A9 freigegeben

Die aktuelle Werkzeugsammlung bietet einen für die ARM-Plattform optimierten Compiler auf Basis von GCC 4.4.5. Parallel dazu bietet Linaro auch eine Version, die auf Basis von GCC 4.5.1 erstellt wurde. Eine GDB-7.2-Variante liegt ebenfalls vor. Der von Linaro bereitgestellte Kernel basiert auf Linux 2.6.35. Die Werkzeugsammlung unterstützt das Cross-Compiling. Die mit Hilfe der Werkzeugsammlung erstellten Hardwareimages bringen eine verbesserte 3D-Beschleunigung mit. Zudem wurde der Bootloader U-boot weiter verbessert.

  • Blockdiagramm des Pandaboards
  • Blockdiagramm des ST-E U8500 von ST-Ericsson
Blockdiagramm des Pandaboards
Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Verifiziert wurde Version 10.11 inzwischen auf TIs OMAP-Prozessor 4430, auf dem eine Ubuntu-Version läuft, die mit den Linaro-Tools erstellt wurde. Der OMAP-Prozessor 4430 ist auf dem jüngst vorgestellten Pandaboard verbaut. Auch auf dem ST-E U8500 von ST-Ericsson soll eine Meego-Variante laufen, die mit den neuen Linaro-Werkzeugen erstellt wurde. Die Entwicklungsplattform bringt ebenfalls einen Cortex-A9 mit.

Linaro wurde als gemeinnützige Firma unter anderem von ARM, Freescale, IBM, Samsung, ST-Ericsson und Texas Instruments gegründet. Linaro soll die Entwicklung von Software für Geräte mit ARM-Prozessoren beschleunigen, die entsprechenden Werkzeuge werden alle sechs Monate veröffentlicht. Inzwischen hat Linaro die Arbeitsgruppen auf fünf erweitertet. Sie kümmern sich um die Teilbereiche Grafik, Multimedia, Energieverwaltung, Linux-Kernel und die Werkzeuge. Mittlerweile sind rund 70 Entwickler bei der in Taiwan beheimateten Firma angestellt. Ursprünglich waren es 20 Mitarbeiter.

Die Werkzeuge, Linux-Kernel und der Bootloader stehen unter linaro.org zum Download bereit. Die nächste Version der Werkzeugsammlung soll im Mai 2011 veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /