• IT-Karriere:
  • Services:

Roadmap für Prozessoren

AMD im Jahr 2012 mit bis zu 20 Kernen pro CPU

Nach seinem jährlichen Analystentreffen hat AMD nun detaillierte Roadmaps zu künftigen Prozessoren vorgelegt. Die Integration von CPU und GPU ist vollzogen, die ersten APU genannten Chips werden bereits ausgeliefert. Bei den Servern will AMD bis 2012 bis zu 20 Cores anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Roadmap für Prozessoren: AMD im Jahr 2012 mit bis zu 20 Kernen pro CPU

Der jährliche "Financial Analyst Day" ist bei AMD einer der wichtigsten Termine im Kalender, und inzwischen gibt es auf der zugehörigen Webseite auch alle Präsentationen. In den sogenannten "Breakout Sessions" gewährt AMD den Finanzauguren bisweilen auch detailliertere Einblicke in die Produktstrategie als bei den live übertragenen Präsentationen.

Inhalt:
  1. Roadmap für Prozessoren: AMD im Jahr 2012 mit bis zu 20 Kernen pro CPU
  2. Opterons bleiben bei 32 Nanometern

Das Jahr 2010 ist aus Sicht der Prozessorroadmap bereits abgehakt, auch wenn finanziell die ersten "Accelerated Processing Units" (APU) noch im vierten Quartal 2010 zum Umsatz beitragen sollen, wie AMDs CEO Dirk Meyer betonte. Wie sein Vize Rick Bergman im Anschluss betonte, werden diese Prozessoren mit den Codenamen "Ontario" und "Zacate" seit der laufenden Woche an PC-Hersteller ausgeliefert.

  • Notebook-APUs mit 28 nm ab 2012
  • Schon 2012 kommt die zweite Bulldozer-Generation.
  • Opterons bleiben bis 2012 bei 32 Nanometern.
Notebook-APUs mit 28 nm ab 2012

AMD hatte diese Prozessoren mit integriertem Grafikkern und der Architektur Bobcat bereits mehrfach vorgeführt, Anfang 2011 sollen Notebooks damit ausgeliefert werden. Für die besonders sparsamen Varianten - es gibt die APUs auch mit nur einem Kern - hat AMD gleich eine neue Gerätekategorie erfunden, das "HD Netbook". Der Chiphersteller spielt damit darauf an, dass Intels aktuelle Atoms mit ihrem Grafikkern keine Full-HD-Videos wiedergeben können, sondern dafür auf Zusatzchips angewiesen sind.

Erst 2012 soll dann die zweite der beiden grundlegenden Architekturen, Bulldozer, in Notebooks einziehen. Dafür sind bei "Trinity" dann zwei bis vier CPU-Kerne sowie eine DirectX-11-GPU geplant. Für günstigere Note- und Netbooks ist dann mit "Krishna" und "Wichita" das nächste Bobcat-Design vorgesehen, wobei erstmals bei dieser Architektur auch Quad-Cores geplant sind. Diese beiden APUs will AMD dann bereits mit 28 Nanometern Strukturbreite herstellen. 2011 werden noch parallel 32 Nanometer (bei Globalfoundries) und 40 Nanometer (bei TSMC) für die Notebook-APUs eingesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Opterons bleiben bei 32 Nanometern 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)

Trollversteher 13. Nov 2010

Unsinn. Schau dir das menschliche Gehirn an: Eine massiv parallele Struktur in der die...

Trollversteher 12. Nov 2010

Ja, wobei die x86er ja schon immer ziemlich überladen waren, was den Befehlssatz...

Dr. Allwissend 12. Nov 2010

Das ist nicht ganz korrekt. In nicht-strikten Sprachen tritt etwas auf, das unter...

bruschx 12. Nov 2010

Controlling

Niemand110 11. Nov 2010

Au weia, bist du nicht in der lage den Vertipper zu erkennen? Immer diese Hauptschüler...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /