Abo
  • Services:

Opterons bleiben bei 32 Nanometern

Der ebenfalls schon vorgeführte 'Llano' kommt 2011 auch für Desktops mit zwei bis vier Kernen auf den Markt. Die Bulldozer-Architektur findet dort erst mit "Zambezi" Platz, wofür dann vier bis acht Kerne vorgesehen sind. 2012 folgen darauf "Trinity" - wie bei den Notebooks -, aber auch "Komodo", der bereits die zweite Bulldozer-Generation darstellen soll.

  • Notebook-APUs mit 28 nm ab 2012
  • Schon 2012 kommt die zweite Bulldozer-Generation.
  • Opterons bleiben bis 2012 bei 32 Nanometern.
Schon 2012 kommt die zweite Bulldozer-Generation.
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Während AMD also die Zahl der Kerne für Desktop-PCs im nächsten Jahr nur von aktuell sechs auf acht steigert, sollen 2011 schon bis zu 16 Kerne im Serverprozessor "Interlagos" angeboten werden. Serveranwendungen skalieren typischerweise besser als Desktopprogramme, der hohe Entwicklungsaufwand der Parallelisierung lohnt sich in diesem Umfeld zudem auch eher. Während Interlagos-Maschinen mit bis zu vier Sockeln umgehen können, ist der kleinere Ableger "Valencia" mit sechs oder acht Kernen für Rechner mit einem oder zwei Sockeln vorgesehen.

Terramar mit 20 Kernen

2012 folgt dann auch bei den Server-CPUs ein Sprung: Gleich 20 Kerne pro Sockel sollen es sein, sie stecken im "Terramar" für Vier-Sockel-Server. Wie schon bei der 2011er Generation geht es auch dort wieder mit "Sepang" eine Nummer kleiner, mit bis zu zehn Kernen in einem oder zwei Sockeln.

Bis zum übernächsten Jahr will AMD seine Serverprozessoren, die übrigens ohne Grafikkern erscheinen, in 32-Nanometer-Technik fertigen lassen. Offenbar ist die höhere Integration und Energieersparnis dafür noch nicht nötig, oder Globalfoundries' Kapazitäten sollen für die parallele 28- und 32-Nanometer-Fertigung gleichmäßig ausgelastet werden. Bei Notebooks, wo 28-Nanometer-Chips von AMD bereits 2011 angeboten werden sollen, sind die Möglichkeiten zum Stromsparen viel wichtiger.

Um bei all diesen vielen Codenamen noch den Überblick zu behalten, hat AMD nun erstmals die Bezeichnungen im "AMD Codename Decoder" zusammengefasst. Das PDF-Dokument ist auf der Webseite des Analyst Day zu finden.

 Roadmap für Prozessoren: AMD im Jahr 2012 mit bis zu 20 Kernen pro CPU
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. (-80%) 11,99€
  4. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)

Trollversteher 13. Nov 2010

Unsinn. Schau dir das menschliche Gehirn an: Eine massiv parallele Struktur in der die...

Trollversteher 12. Nov 2010

Ja, wobei die x86er ja schon immer ziemlich überladen waren, was den Befehlssatz...

Dr. Allwissend 12. Nov 2010

Das ist nicht ganz korrekt. In nicht-strikten Sprachen tritt etwas auf, das unter...

bruschx 12. Nov 2010

Controlling

Niemand110 11. Nov 2010

Au weia, bist du nicht in der lage den Vertipper zu erkennen? Immer diese Hauptschüler...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /