Abo
  • IT-Karriere:

World Community Grid

Windows- und Mac-Software für Energieforschung

Das World Community Grid hat einen Windows- und einen Mac-Client für die zweite Phase des Forschungsprojekts Clean Energy Project bereitgestellt. Seit 2004 haben Nutzer 400.000 Rechenjahre für die humanitäre Forschung gespendet.

Artikel veröffentlicht am ,
World Community Grid: Windows- und Mac-Software für Energieforschung

Nutzer können ihre Windows- und Mac-Rechner für die zweite Phase des Clean Energy Project (CEP2) des World Community Grid einsetzen: Das gemeinnützige Computergrid hat für CEP2 eine Software für die beiden Betriebssysteme bereitgestellt. Eine Linux-Software steht bereits seit Juni zur Verfügung.

Solarzellen entwickeln

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover, Hamburg, München, Stuttgart

Das World Community Grid wird seit Ende 2008 zur Energieforschung eingesetzt: Wissenschaftler der Harvard-Universität wollen mit Hilfe des Grids organische Stoffe untersuchen, um herauszufinden, ob sie für Solarzellen geeignet sind.

CEP1 hat die molekularen Eigenschaften der Kandidaten untersucht. CEP2 berechnet die optischen, elektronischen und andere physikalischen Eigenschaften der Stoffe. Das geschieht mit einem Programm des US-Softwareunternehmens Q-Chem. Im Rahmen von CEP2 soll eine Datenbank über Verbundstoffe entstehen, die als Materialien für Solarzellen geeignet sind.

Humanitäre Forschung

Das 2004 von IBM initiierte World Community Grid dient gemeinnützigen Organisationen für humanitäre Forschung. Mit der vereinten Rechenleistung sollen beispielsweise die genetischen Codes entschlüsselt werden, die den Krankheitsauslösern von Aids, Alzheimer oder Krebs zugrunde liegen. Computernutzer in aller Welt können die Leerlaufzeiten ihrer Computer für das Grid zur Verfügung stellen.

Bislang haben sie nach Angaben der Organisatoren 400.000 Jahre Rechenzeit gespendet. Diese Marke wurde Anfang dieses Monats nach elf Monaten überschritten. Es war die kürzeste Periode, um für 100.000 Rechenjahre zu akkumulieren. Die ersten 100.000 Jahre kamen nach 32 Monaten zusammen. Die 200.000er Marke wurde nach weiteren 17, die 300.000er Marke nach weiteren 13 Monaten erreicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)

gast677667 11. Nov 2010

Oder hier. http://www.allprojectstats.com/top.php?projekt=6&type=1


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    •  /