Abo
  • IT-Karriere:

Verschiebung offiziell

AMD Radeon 6950 und 6970 kommen erst Mitte Dezember

AMD bestätigt: Die nächste GPU-Architektur mit Codenamen Cayman kommt einige Wochen später als geplant auf den Markt. Das Unternehmen nannte gegenüber Golem.de die Mitte Dezember 2010 als neuen Termin. Die Begründungen dafür klingen wenig glaubwürdig.

Artikel veröffentlicht am ,
6850 und 6870 bleiben vorerst alleine
6850 und 6870 bleiben vorerst alleine

Gerüchte gab es schon länger, nun hat AMD bestätigt, dass die Grafikkarten Radeon HD 6950 und 6970 erst "in der Woche ab dem 13. Dezember" vorgestellt werden sollen. Dann fällt die Sperrfrist für technische Informationen und Tests. Ob die Karten dann verfügbar sein sollen, hat das Unternehmen noch nicht erklärt. Im Interview mit Golem.de sagte jedoch AMD-Vize Rick Bergman Mitte Oktober 2010: "Man muss heute einen 'hard launch' durchführen". Die Grafikbranche versteht darunter, dass zum Termin der Vorstellung zumindest begrenzte Stückzahlen der Produkte bei den Händlern stehen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Von angeblichen Fertigungsproblemen bei TSMC ist in AMDs E-Mail zum neuen Termin keine Rede, vielmehr versucht das Unternehmen, die Verschiebung mit dem Marktgeschehen zu erklären: Die Nachfrage nach der Serie 5800, welche durch die Reihe 6900 abgelöst werden soll, sei immer noch hoch, und die neue Serie 6800 gut verfügbar. Zudem ist nach AMDs Meinung die Radeon HD 5970 immer noch die schnellste Grafikkarte der Welt. Das stimmt jedoch in dieser Absolutheit nicht mehr, AMDs Dual-GPU-Karte wird von Nvidias neuer Geforce GTX 580 in einigen Tests geschlagen.

Während das Preis-Leistungs-Verhältnis von AMDs aktuellen Serien von der 5700 bis zur 6800 zwar noch als gut zu bezeichnen ist, stellt die Verschiebung der 6900 einen Rückschlag dar. AMD will damit eine neue Architektur einführen, von der ein deutlicher Leistungsschub erwartet wird. Ob damit wieder die schnellste Single-GPU-Karte herauskommt, wie es bei der 5870 der Fall war, ist aber noch nicht abzusehen.

Spätestens mit der Radeon 6990 sollte AMD die Performancekrone zurückerobern. Auch diese Grafikkarte wurde aber nach den neuen Grafik-Roadmaps des Unternehmens aber um mindestens einen Monat verschoben - kein Wunder: Sie basiert auf zwei Cayman-GPUs, und derzeit tut sich AMD offenbar schon schwer damit, diese Bausteine für Single-GPU-Karten in ausreichender Stückzahl herzustellen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)

rree 11. Nov 2010

er hat ja auch recht wer die schnellste grafikkarte haben will holt sich die 5970...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /