• IT-Karriere:
  • Services:

GSC Gameworld

Stalker 2 und TV-Serie im Anmarsch

Das Atomkraftwerk Tschernobyl steht bei GSC Gameworld weiter im Fokus: Bei dem ukrainischen Entwicklerstudio hat die Arbeit an Stalker 2 begonnen - und an einer TV-Serie. Ein Trailer zeigt erste Szenen.

Artikel veröffentlicht am ,
GSC Gameworld: Stalker 2 und TV-Serie im Anmarsch

Mutanten, übersinnliche Anomalien und weitere Merkwürdigkeiten in der Todeszone von Tschernobyl zeigt ein Trailer, der einen ersten Einblick in die Fernsehserie Stalker gewährt. Die entsteht offenbar direkt bei GSC Gameworld, dem Entwicklerstudio des Ego-Shooters Stalker; das Unternehmen hat seinen Sitz in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Wann und wo die Serie zu sehen sein wird, ist noch unbekannt. Fans weisen in den Kommentaren zu dem Trailer auf Youtube darauf hin, dass die - aus europäischer und amerikanischer Sicht - billig wirkende Ästhetik daher rührt, dass die Aufnahmen mit Digitalkameras mit 60 Bildern pro Sekunde entstanden, statt mit dem in Hollywood für derartige Stoffe verwendeten Equipment. Letztlich sei das eine Frage der Sehgewohnheiten, hieß es.

Stellenmarkt
  1. assyst GmbH, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

GSC Gameworld hat mittlerweile auch mit der Arbeit an Stalker 2 begonnen. Das Spiel entsteht auf einer neuen, selbstprogrammierten Engine für mehrere Plattformen. Die Entwickler veranstalten derzeit über ihre Facebook-Seite einen Wettbewerb, bei dem Spieler Ideen für Missionen einreichen können. Stalker 2 erscheint 2012 - so jedenfalls die Planung. Teil 1 kam erst mehrere Jahre nach dem ursprünglich anvisierten Veröffentlichungstermin auf den Markt.

Der 2007 für Windows-PC veröffentlichte Ego-Shooter Stalker: Shadow of Chernobyl basiert zum Teil auf einem Film des russischen Regisseurs Andrei Tarkovsky, zum Teil auf den Vorgängen rund um die Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986. Tarkovskys Film wiederum hat teilweise Stoff aus einem Roman namens Roadside Picnic von Arkady Strugatsky verwendet. Nach Shadow of Chernobyl hat GSC die beiden Spielerweiterungen Clear Sky und Call of Pripyat veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

LockerBleiben 12. Nov 2010

Da gibt's immer noch diese alten Geheimratsecken, die bei den phantastischen Genres mit...

Henry Ford 12. Nov 2010

wie zutreffend

Sonic77 11. Nov 2010

Wo er recht hat, hat er recht. Kinofilme sollten endlich in 50p, 60p oder etwas...

BILD.de 11. Nov 2010

! &#1085...

DER GORF 11. Nov 2010


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /