• IT-Karriere:
  • Services:

GSC Gameworld

Stalker 2 und TV-Serie im Anmarsch

Das Atomkraftwerk Tschernobyl steht bei GSC Gameworld weiter im Fokus: Bei dem ukrainischen Entwicklerstudio hat die Arbeit an Stalker 2 begonnen - und an einer TV-Serie. Ein Trailer zeigt erste Szenen.

Artikel veröffentlicht am ,
GSC Gameworld: Stalker 2 und TV-Serie im Anmarsch

Mutanten, übersinnliche Anomalien und weitere Merkwürdigkeiten in der Todeszone von Tschernobyl zeigt ein Trailer, der einen ersten Einblick in die Fernsehserie Stalker gewährt. Die entsteht offenbar direkt bei GSC Gameworld, dem Entwicklerstudio des Ego-Shooters Stalker; das Unternehmen hat seinen Sitz in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Wann und wo die Serie zu sehen sein wird, ist noch unbekannt. Fans weisen in den Kommentaren zu dem Trailer auf Youtube darauf hin, dass die - aus europäischer und amerikanischer Sicht - billig wirkende Ästhetik daher rührt, dass die Aufnahmen mit Digitalkameras mit 60 Bildern pro Sekunde entstanden, statt mit dem in Hollywood für derartige Stoffe verwendeten Equipment. Letztlich sei das eine Frage der Sehgewohnheiten, hieß es.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

GSC Gameworld hat mittlerweile auch mit der Arbeit an Stalker 2 begonnen. Das Spiel entsteht auf einer neuen, selbstprogrammierten Engine für mehrere Plattformen. Die Entwickler veranstalten derzeit über ihre Facebook-Seite einen Wettbewerb, bei dem Spieler Ideen für Missionen einreichen können. Stalker 2 erscheint 2012 - so jedenfalls die Planung. Teil 1 kam erst mehrere Jahre nach dem ursprünglich anvisierten Veröffentlichungstermin auf den Markt.

Der 2007 für Windows-PC veröffentlichte Ego-Shooter Stalker: Shadow of Chernobyl basiert zum Teil auf einem Film des russischen Regisseurs Andrei Tarkovsky, zum Teil auf den Vorgängen rund um die Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986. Tarkovskys Film wiederum hat teilweise Stoff aus einem Roman namens Roadside Picnic von Arkady Strugatsky verwendet. Nach Shadow of Chernobyl hat GSC die beiden Spielerweiterungen Clear Sky und Call of Pripyat veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

LockerBleiben 12. Nov 2010

Da gibt's immer noch diese alten Geheimratsecken, die bei den phantastischen Genres mit...

Henry Ford 12. Nov 2010

wie zutreffend

Sonic77 11. Nov 2010

Wo er recht hat, hat er recht. Kinofilme sollten endlich in 50p, 60p oder etwas...

BILD.de 11. Nov 2010

! &#1085...

DER GORF 11. Nov 2010


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /