Abo
  • IT-Karriere:

Browser

Firefox 4 Beta 7 mit Jägermonkey dreimal schneller

Mozilla hat eine siebte Beta von Firefox 4 mit weiteren großen Neuerungen veröffentlicht. So wurde die neue Javascript-Engine integriert und die Hardwarebeschleunigung erweitert, auch unter Windows XP und Mac OS X. Zudem unterstützt der Browser nun WebGL.

Artikel veröffentlicht am ,
Browser: Firefox 4 Beta 7 mit Jägermonkey dreimal schneller

Größte Änderung der Beta 7 von Firefox 4 ist die Integration von Jägermonkey. Dabei wurde die Javascript-Engine Spidermonkey um den JIT-Compiler Jägermonkey ergänzt. Der Just-In-Time-Compiler springt ein, wenn Firefox das noch schnellere Tracing nicht einsetzen kann. Bislang fiel Firefox dann auf seinen alten Javascript-Interpreter zurück, der deutlich langsamer arbeitet.

Inhalt:
  1. Browser: Firefox 4 Beta 7 mit Jägermonkey dreimal schneller
  2. Hardwarebeschleunigung erweitert
  3. Mehr Schriften dank Opentype

Wann immer Tracing schneller ist, soll es weiterhin zum Einsatz kommen. Ist das nicht der Fall, soll Jägermonkey die in nativen Maschinencode übersetzten Methoden verwenden. Wird das korrekt umgesetzt, sollte Firefox in den Benchmarks am Ende wieder schneller sein als die Konkurrenz.

  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
Firefox 4 Beta 7

Firefox soll dabei in verschiedener Hinsicht von der neuen Javascript-Engine profitieren, schließlich sind immer mehr Bestandteile des Browsers selbst in Javascript umgesetzt. So soll der Browser schneller starten, Seiten schneller laden und zudem Webapplikationen schneller werden.

Jägermonkey umfasst rund 23.000 Codezeilen, übersetzt komplette Methoden und läuft auf x86-, x64- und ARM-Prozessoren. Der aktuelle Stand bietet dabei noch Optimierungspotenzial, so dass die stabile Version des Browsers wohl noch etwas schneller wird. Vor allem Funktionsaufrufe sollen noch beschleunigt werden, wovon jede etwas größere Javascript-Applikation profitieren soll.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, München
  2. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld

Im Benchmark Sunspider 0.9.1 ist die Beta 7 von Firefox 4 rund dreimal schneller als die aktuelle stabile Version Firefox 3.6.12. In unseren Messungen liegt Firefox 4 mit rund 290 ms aber auch in der aktuellen Beta noch knapp hinter der aktuellen stabilen Version von Opera 10.6, die den Benchmark auf unserem Testsystem unter Windows 7 in rund 275 ms absolviert.

Deutlicher ist der Abstand in Google Benchmark V8: Auch hier ist Firefox 4 Beta 7 laut Mozilla rund dreimal schneller als Firefox 3.6.12, kommt aber auf unserem Testsystem nur auf rund 2.400 Punkte, während Opera 10.6.3 rund 3.500 Punkte erreicht.

In Mozillas eigenem Benchmark Kraken liegt Firefox 4 Beta 7 hingegen deutlich vor Opera 10.6: Benötigt Firefox rund 7.330 ms für den Benchmark, sind es bei Opera 12.500 ms.

Hardwarebeschleunigung erweitert 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)

Blair 17. Mär 2011

OSX verwendet doch normales Antialiasing, also Kantenglättung mit ganzen grauen Pixeln...

Zwulf 07. Dez 2010

Hier das selbe. Schon beeindruckend wie alles immer besser wird. Neuer, schneller...

Blair 18. Nov 2010

Warum jenes?

war10ck 15. Nov 2010

Der Grund ist, dass iOS scheiße ist, sonst würde es auf meinem Desire ja aucht nicht gehen.

Der Kaiser! 15. Nov 2010

Was nützt es mir, wenn die Seite "formal" "fehlerfrei" gerendert wird, aber auf dem...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /