Mehr Schriften dank Opentype

In Sachen Fonts wurde Firefox um Unterstützung des Schriftartenformats Opentype erweitert, so dass Webentwickler nun auch Opentype-Fonts in ihre Applikationen einbinden und durch die Steuerung von Ligatur und Kerning, die Nutzung alternativer Zeichen sowie kleiner und großer Varianten verschiedene Effekte erzeugen können. Dazu unterstützt die Beta 7 neue CSS-Eigenschaften. Details dazu erläutert John Daggett in einem Blogeintrag.

  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
  • Firefox 4 Beta 7
Firefox 4 Beta 7

HTML5 Formulare

Stellenmarkt
  1. IT-Application Support Analyst (w/m/d)
    KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  2. Solution Engineer - Senior Expert (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Eschborn
Detailsuche

Erweitert wurde auch die Unterstützung von HTML5-Formularen. Die Firefox 4 Beta 7 unterstützt hier Auto-Complete und Formularvalidierung. Damit lassen sich Eingaben clientseitig auf bestimmte Muster prüfen, ohne dass Entwickler dies selbst in Javascript umsetzen müssen. So achtet der Browser selbst darauf, dass Pflichtfelder ausgefüllt werden, E-Mail-Adressen der Spezifikation entsprechen oder andere vorgebene Muster für Eingaben eingehalten werden. Per CSS3 kann der Status von Eingaben optisch umgesetzt werden. Details dazu erläutert Mozilla-Entwickler Mounir Lamouri in einem Blogeintrag.

Die Beta 7 von Firefox 4 steht ab sofort für Windows, Linux und Mac OS X unter mozilla.com/firefox/beta zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Hardwarebeschleunigung erweitert
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Blair 17. Mär 2011

OSX verwendet doch normales Antialiasing, also Kantenglättung mit ganzen grauen Pixeln...

Zwulf 07. Dez 2010

Hier das selbe. Schon beeindruckend wie alles immer besser wird. Neuer, schneller...

Blair 18. Nov 2010

Warum jenes?

war10ck 15. Nov 2010

Der Grund ist, dass iOS scheiße ist, sonst würde es auf meinem Desire ja aucht nicht gehen.

Der Kaiser! 15. Nov 2010

Was nützt es mir, wenn die Seite "formal" "fehlerfrei" gerendert wird, aber auf dem...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /