Fernbedienung

Infrarotverlängerung über Funk

Die Aufstellung von Heimelektronik im Wohnzimmer ist manchmal nicht mit den ästhetischen Ansprüchen aller Mitbewohner vereinbar. Durch die Infrarotfernbedienungen kann aber ein Blu-ray-Player oder eine Stereoanlage nicht einfach hinter einer Sichtblende verschwinden. Eine nachrüstbare Funklösung soll nun Abhilfe schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fernbedienung: Infrarotverlängerung über Funk

Marmitek hat mit dem Invisible Control4 eine Lösung entwickelt, die als universelle Empfangsbox für die Signale von Infrarotfernbedienungen dient. An den Invisible Control4 werden kabelgebundene Infrarotdioden gesteckt, die mit dem anderen Ende auf die Unterhaltungselektronik geklebt werden. So steht nur noch das Invisible Control4 sichtbar im Raum, während die anderen Geräte zum Beispiel auch in Schränken und Schubladen verstaut werden können. Der Benutzer kann seine herkömmlichen Fernbedienungen weiter einsetzen. Deren Signale werden von der Emfangsbox an die Geräte weitergeleitet.

  • Gigacontrol450
  • Invisible Control4
  • Gigacontrol450
  • Invisible Control4
Invisible Control4
Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
  2. IT System Engineer (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz
Detailsuche

Das Prinzip setzt immer noch eine Sichtverbindung zwischen Fernbedienung und der Invisible Control4 voraus. Mit dem Produkt Gigacontrol450 kann die Bedienung auch aus anderen Räumen erfolgen. Gigacontrol450 besteht aus zwei Geräten: einer Empfangseinheit, die in dem Raum platziert werden muss, in dem die Infrarotfernbedienungen eingesetzt werden soll, und einem Modul, das als Sender fungiert und in Sichtweite der gewünschten Geräte stehen muss. Die Kommunikation zwischen Sender und Empfänger wird über Funk erledigt. So können auch Wände und Geschosse überwunden werden.

Beide Marmitek-Geräte sollen jeweils rund 50 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robertoo 12. Nov 2010

Ich musste über den Fernseher-Aufkleber lachen. Der Fernseher kann auch schnurlos Strom...

kaffeeröster 11. Nov 2010

Die alten Audio-Video-Funkübertragungssysteme haben meist auch einen Rückkanal für...

Lex 11. Nov 2010

Ohne Werbung machen zu wollen, die Bose Anlagen steuern schon seit Jahrzehnten beliebige...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /