Abo
  • Services:
Anzeige
Cisco: Wirtschaftliches Umfeld bleibt weiter schwierig (Update)

Cisco

Wirtschaftliches Umfeld bleibt weiter schwierig (Update)

Der Netzwerkausrüster Cisco hat den Gewinn auf 1,93 Milliarden Dollar steigern können. Auch der Umsatz legte um 19 Prozent zu. Der Konzernchef klagt jedoch weiter über ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld.

Cisco hat in seinem ersten Finanzquartal 2011 den Gewinn um 8 Prozent auf 1,93 Milliarden US-Dollar (34 Cent pro Aktie) erhöht. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres betrug der Gewinn 1,78 Milliarden US-Dollar (30 Cent pro Aktie). Vor Sonderposten betrug der Gewinn des weltgrößten Netzwerkausrüsters 42 Cent pro Aktie, nach 36 Cent pro Aktie im Vorjahreszeitraum, die Analystenprognose lag bei 42 Cent pro Aktie. Der Umsatz wuchs um 19 Prozent von 9,02 Milliarden US-Dollar auf 10,75 Milliarden US-Dollar. Die Analysten hatten einen Umsatz von 10,74 Milliarden US-Dollar berechnet.

Anzeige

Cisco-Chef John Chambers sagte, das Unternehmen habe "solide finanzielle Ergebnisse in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld geliefert". In einigen Geschäftsbereichen hätten die Kunden eine "moderate Investitionstätigkeit gezeigt".

Nachtrag vom 11. November 2010, 13:18 Uhr:

Cisco leide unter einem Rückgang von Regierungsaufträgen in Industrieländern. Auch der Konkurrent Motorola habe Cisco Marktanteile abgenommen, erklärte Chambers. Cisco habe die Nachfrage einiger Kunden falsch eingeschätzt. Insgesamt sei der Markt aber in einem guten Zustand.

Im laufenden zweiten Quartal erwartet Cisco einen Umsatz von 10,1 Milliarden US-Dollar bis 10,3 Milliarden US-Dollar, gab das Unternehmen in der Telefonkonferenz mit Analysten bekannt. Der Gewinn soll vor Sonderposten bei 35 Cent pro Aktie liegen. Hier hatten die Analysten 42 Cent pro Aktie prognostiziert. Auch beim Umsatz lagen die Erwartungen der Börsenexperten mit 11,1 Milliarden US-Dollar erheblich höher.


eye home zur Startseite
saldfij 11. Nov 2010

dacht ich mir auch! selber dran schuld wenns nich so läuft wie es soll!

Blubberlutsch 11. Nov 2010

Ein Gewinn von fast 2 Milliarden $ und dann jammern. Mir kommen echt die Tränen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Blue Byte

    Anno 1800 mit Straßenschlachten und dicker Luft

  2. aCar

    Elektrolaster für Afrika entsteht in München

  3. Logitech Powerplay im Test

    Die niemals leere Funk-Maus

  4. Elektroroller

    Einstieg in die Elektromobilität ab 2.000 Euro

  5. Virtuelle Maschinen

    Parallels Desktop 13 holt Touch Bar in Windows

  6. Assassin's Creed Origins Angespielt

    Ermittlungen in der stinkenden Stadt

  7. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  8. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Let's Player und andere Streamer

  9. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  10. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. E-Roller für Führerschein A1

    M.P. | 10:11

  2. "Aufstoppen"

    ichbinsmalwieder | 10:10

  3. Re: Fiese Preispolitik von Niu

    ChMu | 10:07

  4. Re: Typische Ubisoft-Formel

    0xDEADC0DE | 10:07

  5. Re: Rückschritt bei Logitech?

    kayozz | 10:06


  1. 10:00

  2. 09:33

  3. 09:00

  4. 07:45

  5. 07:30

  6. 07:15

  7. 18:04

  8. 17:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel