Abo
  • Services:
Anzeige

Sicherheitslücke

BSI zieht AusweisApp zurück

Nach Bekanntwerden einer Sicherheitslücke in der neuen AusweisApp hat das Bundesamt den Download des Programms für den neuen elektronischen Personalausweis gestoppt.

Die AusweisApp, mit der die Möglichkeiten des neuen Personalausweises genutzt werden können, kann derzeit nicht mehr heruntergeladen werden. Das BSI reagiert damit offenbar auf eine Sicherheitslücke, die Jan Schejbal im Updatemechanismus der Applikation entdeckte. Demnach wird ein SSL-Zertifikat nicht ausreichend geprüft, was es Angreifern unter Umständen erlaubt, Dateien auf Rechnern von Nutzern zu hinterlegen oder zu überschreiben.

Anzeige

Offiziell bestätigt hat das BSI das Problem bislang nicht, lediglich der Download wurde gestoppt, aber auch das ohne weiteren Hinweis.

Das BSI räumt allerdings unter ausweisapp.bund.de ein, dass die AusweisApp nur eingeschränkt getestet wurde: "Während die Sicherheitsfeatures des neuen Personalausweises die strengen Vorgaben und Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erfüllen, gab es vor der offiziellen Einführung des neuen Personalausweises naturgemäß mangels Ausweisdokumenten und Anwendungen nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, den Umgang mit der AusweisApp realitätsnah zu testen."

So war von vornherein geplant, die Applikation zusammen mit Nutzern weiterzuentwickeln. Zur Cebit im März 2011 soll die AusweisApp 2.0 erscheinen und dann auch Funktionen zur Nutzung der qualifizierten elektronischen Signatur unterstützen.


eye home zur Startseite
piratendödel 15. Nov 2010

schade dass jan nicht anders reagiert hat, als ihm die 3sat reporterin vorgeschlagen hat...

Klarseher 12. Nov 2010

Als ich den Satz gelesen habe, bin ich vor Lachen vom Stuhl gefallen. Eine "staatliche...

albern 11. Nov 2010

Genau, oder wie sagte es das Innenministier? "Hacker mögen immer irgendwas hacken. Das...

ZerfLing 11. Nov 2010

Auch Trolle werden nur noch den elektronischen Ausweis bekommen... und Dein aktueller...

SmokeDog 11. Nov 2010

Blödsinn, die zahlen genauso Steuern und für den neuen Ausweis wie jeder andere auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  2. Lausitz Energie Bergbau AG, Cottbus
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  2. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  3. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  4. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  5. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  6. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  7. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  8. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  9. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  10. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Intelligenter als 1/2 Tonne Akkus mit sich...

    My1 | 12:40

  2. Re: Umweltschützer kritisieren...

    AllDayPiano | 12:39

  3. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    Libertybell | 12:38

  4. Re: Alt-Right = Nazi

    DeathMD | 12:37

  5. Re: And die Golem Kommentar Experten mal wieder...

    AllDayPiano | 12:36


  1. 12:55

  2. 12:37

  3. 12:30

  4. 12:00

  5. 11:17

  6. 10:44

  7. 10:00

  8. 09:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel