• IT-Karriere:
  • Services:

Erst Anfang 2011

AMD verschiebt Radeon 6990 mit Dual-GPU

Im Rahmen seines Financial Analyst Day hat AMD neue Roadmaps für Grafikprodukte vorgelegt. Dabei ist nur eine Karte um ein Quartal verschoben worden: die Radeon HD 6990 mit zwei Grafikprozessoren. Das nährt die Gerüchte, dass sich auch andere Modelle der Serie 6900 verspäten könnten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Radeon HD 6990 wird erst im ersten Quartal 2011 auf den Markt kommen, wie AMDs Grafikchef Matt Skynner in einem Vortrag in der Konzernzentrale in Sunnyvale sagte. Bei der Vorstellung der Serie Radeon 6800 Mitte Oktober 2010 hatte AMD noch eine Roadmap gezeigt, auf der diese Grafikkarte für das Ende des vierten Quartals 2010 vorgesehen war.

  • Die neue Roadmap: 6990 erst Anfang 2011, ...
  • ... was im Oktober noch für 2010 vorgesehen war.
  • Die 5870 bekommt zwei Nachfolgeserien
  • 2011 sollen Notebook-GPUs der zweiten DX11-Generation kommen.
Die neue Roadmap: 6990 erst Anfang 2011, ...
Inhalt:
  1. Erst Anfang 2011: AMD verschiebt Radeon 6990 mit Dual-GPU
  2. Radeon 6950 und 6970 erst nach Weihnachten?

Gründe nannte Skynner für diese Verschiebung nicht. Es darf jedoch bezweifelt werden, dass AMD die Entscheidung wegen der guten Leistungen der Geforce GTX 580 von Nvidia gefällt hat; sie wurde erst einige Stunden nach Skynners Vortrag vorgestellt. AMD und Nvidia liefern sich seit Jahren ein Rennen um die schnellste Grafikkarte. Nvidia setzt dabei auf vergleichsweise große GPUs, AMD baut mit den früher X2 genannten Karten regelmäßig Geräte mit zwei GPUs.

Dabei brachte AMD bisher zuerst eine Karte der Oberklasse mit einer neuen GPU auf den Markt, wie zuletzt die Radeon HD 5870 mit dem Chip Cypress. Zwei dieser GPUs wurden etwas später - im Falle des Cypress mit etwas geringeren Takten - auf einer Grafikkarte vereint. Nvidia hingegen stellte immer zuerst das schnellste Modell einer neuen Serie vor, wie zuletzt die GTX 580, die bei den meisten Anwendungen sogar schneller als die Dual-GPU-Karte Radeon HD 5970 ist.

AMD will seine neue Architektur mit der Serie Radeon 6900 vorstellen, die Reihe 6800 ist eine nur leicht abgewandelte Version der Cypress-GPUs. Die ersten Modelle, 6950 und 6970 alias Cayman, sind dann die echten Nachfolger von Radeon 5850 und 5870. Letztere ist immer noch AMDs schnellste Single-GPU-Karte, sie wird inzwischen aber von der GTX 580 klar abgehängt. Bei der Vorstellung der GTX 480 konnte sich diese Karte nur selten deutlich von der 5870 absetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Radeon 6950 und 6970 erst nach Weihnachten? 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

Tatze 10. Nov 2010

Heißt es nicht "heißen" und nicht "heisen"? Außerdem wäre "6950 und 6970 kosten nur 'n...

DerTürke- 10. Nov 2010

Ist ja an sich nicht verkauft worden, AMD hat sich einfach nur aufgespalten. Hat wohl...


Folgen Sie uns
       


Satelliteninternet Starlink ausprobiert

Trotz der schwankenden Datenrate konnten wir das Netz aus dem All problemlos für Arbeit und Freizeit nutzen.

Satelliteninternet Starlink ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /