Abo
  • Services:

Radeon 6950 und 6970 erst nach Weihnachten?

Für AMD besteht also Handlungsbedarf, wenn das Unternehmen überhaupt wieder den prestigeträchtigen Titel der schnellsten Grafikkarte für sich beanspruchen will - egal ob mit einer oder zwei GPUs. Nötig ist dafür in jedem Fall die Cayman-Architektur, die mit Radeon 6950 und 6970 starten soll.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Erlangen
  2. persona service Niederlassung Freiburg, Endingen

Dafür nannte AMD offiziell bisher keine Termine, hinter vorgehaltener Hand wurde aber von Ende November 2010 gesprochen. Dieser Termin wird jedoch immer unsicherer, wenn man den üblichen Hardwaregerüchten glauben will. So will Techeye, das neue Projekt des Register- und Inquirer-Gründers Mike Magee, erfahren haben, dass 6950 und 6970 nicht einmal vor Weihnachten 2010 auf den Markt kommen sollen. Grund sollen anhaltende Fertigungsprobleme bei TSMC sein, wo sowohl AMD als auch Nvidia ihre Grafikprozessoren herstellen lassen.

  • Die neue Roadmap: 6990 erst Anfang 2011, ...
  • ... was im Oktober noch für 2010 vorgesehen war.
  • Die 5870 bekommt zwei Nachfolgeserien
  • 2011 sollen Notebook-GPUs der zweiten DX11-Generation kommen.
2011 sollen Notebook-GPUs der zweiten DX11-Generation kommen.

Die Angabe, dass die Ausbeute im einstelligen Bereich liegen soll, wirkt dabei aber kaum glaubhaft. AMDs gesamte Serien 5000 und 6800 werden ebenso wie Nvidias GTX 400 in dieser Strukturbreite hergestellt, und zumindest von AMD gibt es auch eine Angabe zur Stückzahl: Über 25 Millionen dieser GPUs will das Unternehmen seit dem Marktstart der Radeon 5000 verkauft haben.

Doch im von Gerüchten und Verunsicherung geprägten Grafikmarkt sind solche Angaben über Produktionsprobleme gerade im derzeit hitzigen Konkurrenzkampf zwischen AMD und Nvidia ohnehin mit Vorsicht zu genießen. Auch für die GTX 580 hatten viele Beobachter einen "paper launch" vorhergesagt, die Grafikkarte war jedoch zum Marktstart verfügbar und ist auch am Tag danach noch nicht ausverkauft. Ähnlich war die Liefersituation auch bei den ersten Radeon 5000 und ebenso bei den Radeon 6800.

 Erst Anfang 2011: AMD verschiebt Radeon 6990 mit Dual-GPU
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 2,99€
  3. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Tatze 10. Nov 2010

Heißt es nicht "heißen" und nicht "heisen"? Außerdem wäre "6950 und 6970 kosten nur 'n...

DerTürke- 10. Nov 2010

Ist ja an sich nicht verkauft worden, AMD hat sich einfach nur aufgespalten. Hat wohl...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /