Abo
  • Services:

Kodak-Sensor

29 Megapixel für Vollformatkameras

Kodak hat mit dem KAI-29050 einen neuen CCD-Sensor im 35-mm-Format vorgestellt, der in digitale Kameras eingebaut werden kann. Die Auflösung liegt bei 29 Megapixeln. Die hohe Auflösung geht allerdings nicht mit einer hohen Serienbildgeschwindigkeit einher.

Artikel veröffentlicht am ,
Kodak-Sensor: 29 Megapixel für Vollformatkameras

Der neue 29-Megapixel-Sensor ist in CCD-Bauweise ausgeführt. Er benötigt keinen mechanischen Verschluss, sondern erledigt das auf elektronische Weise.

Stellenmarkt
  1. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang bei Stuttgart
  2. andagon GmbH, Köln, München

Die Pixel des KAI-29050 haben eine Kantenlänge von 5,5 Mikrometern. Einen Pferdefuß hat der Sensor. Er kann nur vier Bilder pro Sekunde aufnehmen, was ein Tribut an die hohe Auflösung und die damit verbundenen Datenmengen ist.

Der Sensor soll durch seinen Aufbau besonders lichtempfindlich sein und herkömmliche Modelle mit Bayer-Matrix um das Zwei- bis Vierfache übertreffen. Kodak verwendet bei diesem Sensor seine Farbfilter-Eigenentwicklung Truesense. Hier werden neben den Grundfarben auch durchsichtige Felder in der Matrix eingesetzt.

Die Bemusterung des KAI-29050 hat bereits begonnen. Die Massenproduktion soll aber erst Mitte 2011 starten, so dass frühestens im Herbst des Jahres mit entsprechend ausgerüsteten Kameras gerechnet werden kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€
  4. 19,99€

JoachimA 11. Nov 2010

...Das wäre doch was für eine M10 (kwT) ...oder der R10....

Klappspiegel 10. Nov 2010

Danke für den Hinweis. Das reduziert aber die Haltbarkeit erheblich... Und geräuschlos...

auflösen 10. Nov 2010

Die s/w Elemente (Luminanz) könnte man mit 14 Bit auflösen und die Differenzen zu den...


Folgen Sie uns
       


Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview

Gehen oder rollen? Der Bionic Wheel Bot von Festo ist nach dem Vorbild einer Spinne konstruiert, die normalerweise läuft. Hat sie es eilig, etwa um sich vor Feinden in Sicherheit zu bringen, formt sie aus ihren Beinen Räder und rollt davon.

Bionic Wheel Bot von Festo angesehen und Interview Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /