Abo
  • Services:
Anzeige
Oki: LED-Multifunktionsgeräte mit Farbdruck und Netzwerkscan

Oki

LED-Multifunktionsgeräte mit Farbdruck und Netzwerkscan

Oki hat mit dem MC351dn und dem MC361dn zwei neue Farb-LED-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Sie sind mit einer serienmäßigen Duplexfunktion für den beidseitigen Druck ausgerüstet. Ihre Scanner lassen sich über das Netzwerk ansprechen. Beim MC361dn kommt zusätzlich noch eine Faxfunktion dazu.

Die Multifunktionsgeräte erreichen beim Druck eine Auflösung von 1.200 x 600 dpi. Sie beherrschen außer dem beidseitigen Druck auch noch das Scannen und Kopieren von Vorder- und Rückseite der Vorlage. Wie bei Oki üblich, lassen sich nicht nur A4- und kleinere Formate, sondern auch Banner mit bis zu 1,3 Meter Länge bedrucken. Von Hause aus ist der Speicher 256 MByte groß und kann auf maximal 768 MByte ausgebaut werden.

Anzeige

Die Druckgeschwindigkeit gibt Oki mit 22 Seiten pro Minute in Farbe und 24 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß an. Bis zum ersten Ausdruck sollen 8,5 Sekunden vergehen. Die Papierkapazität liegt bei 250 Blatt. Mit einer weiteren 500-Blatt-Kassette kann sie auf Wunsch aufgestockt werden. Der Papiereinzug für den Scanner fasst 50 Seiten.

  • Oki MC351dn
  • Oki MC361dn
Oki MC351dn

Beide Modelle besitzen einen Netzwerkanschluss, über den sie nicht nur mit Druck-, sondern auch mit Scanaufträgen gefüttert werden können. Auf Wunsch wird das Scanergebnis auf einem eingesteckten USB-Stick abgelegt. Über einen USB-Stick können auch Dokumente ohne PC gedruckt werden.

Im Sleepmodus benötigen die Geräte 1,2 Watt (MC351dn) beziehungsweise 1,5 Watt (MC361dn). Der Modus wird nach kurzer Zeit automatisch aktiviert, kann jedoch auch über eine Stromspartaste manuell eingeleitet werden. Mit einem echten Schalter lassen sich zudem beide Geräte vollständig vom Stromnetz trennen.

Auf beide Modelle gewährt Oki eine dreijährige Garantie. Der Oki MC351dn soll rund 618 Euro kosten, der MC361dn hingegen rund 737 Euro.


eye home zur Startseite
Christoph78 10. Nov 2010

Hallo, ja die Oberfläche hat sich geändert. Der Scannerkopf soll auch dieses Mal eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rhomberg Gruppe, Bregenz (Österreich)
  2. ViaMedia AG, nordöstlich von Stuttgart
  3. über Duerenhoff GmbH, München
  4. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH
  3. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Hört mal auf mit diesem Blödsinn

    medium_quelle | 04:18

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DAUVersteher | 04:01

  3. Re: Keine Lust auf schwere, komplexe Kämpfe?

    motzerator | 03:46

  4. Re: Das wird total abgefahren....

    ChristianKG | 03:31

  5. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    ManfredHirsch | 03:23


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel